Nach Raub eines Autos auf Parkplatz: Polizei nimmt erneut mehrere Tatverdächtige in Darmstadt vorläufig fest

132
(Symbolfoto: Pixabay)

Innerhalb weniger Tage nahmen Darmstädter Polizisten zum zweiten Mal mehrere junge Männer mit entwendeten Autos fest. In der Nacht zum gestrigen Mittwoch (14.) fuhren die Tatverdächtigen gegen 0.30 Uhr mit einem BMW durch Kranichstein.

Einem aufmerksamen Polizisten fiel das Auto in Kranichstein auf. Er alarmierte daraufhin seine Kolleginnen und Kollegen. Dank intensiver Fahndungsmaßnahmen, bei denen mehrere Streifen, Diensthundeführer sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, konnten vier Tatverdächtige noch in unmittelbarer Nähe vorläufig festgenommen werden. Die jungen Männer sind zwischen 16 und 20 Jahre alt. Unter ihnen befanden sich zudem Tatverdächtige von der vergangenen Festnahme am Montag (12.) (wir haben berichtet). Auch die am Auto angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu dem BMW, sondern wurden zuvor von einem anderen Wagen entwendet.

Die Tatverdächtigen mussten die Nacht im Gewahrsam verbringen und wurden nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen vorerst entlassen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde das Auto wieder im Kreis Offenbach, dieses Mal in Egelsbach, von einer 72-jährigen Dame am Montagabend (12.) geraubt. Zudem kam es am Dienstagabend (13.) zu einem Versuch, das Auto einer 25-Jährigen in Langen zu rauben. Das Polizeipräsidium Südosthessen berichtete über beide Vorfälle. Ein möglicher Zusammenhang der Taten wird geprüft. Die weiteren Ermittlungen in der Sache dauern derweil an.

Beamte bemerkten an dem sichergestellten roten BMW 320 Gran Turismo frische Unfallspuren. Diese müssen nach derzeitigem Kenntnisstand von einem Unfall stammen, der nach dem Raub geschehen ist.

Falls Sie Hinweise auf einen möglichen Unfall in diesem Zusammenhang haben, werden Sie gebeten, sich bei dem Kommissariat 35 in Darmstadt unter der Telefonnummer 06151 / 969 – 0 zu melden.

(Text: PM PP Südhessen)