*Update* Schulbus rollt los: Schüler und Busfahrer in Fürth-Erlenbach verletzt

172
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Pixabay)

Update: Nachdem ein Schulbus am gestrigen Mittwochvormittag (14.), gegen 7.40 Uhr, an einer Bushaltestelle im Mittershäuser Weg wenige Meter losgerollt ist, anschließend auf einer Wiese zum Stillstand kam und dabei mehrere Kinder und Jugendliche verletzt wurden, hat sich herausgestellt, dass der Busfahrer nicht, wie ursprünglich vermeldet, aufgrund eines technischen Defekts seinen Bus verließ, sondern wegen einer angezeigten Fehlermeldung.

Warum das Fahrzeug anschließend losrollte, ist nach wie vor Gegenstand der Ermittlungen, in die auch ein Unfallsachverständiger einbezogen wurde.

Originalmeldung: Ein Schulbus ist am heutigen Mittwochvormittag (14.), gegen 7.40 Uhr, an einer Bushaltestelle im Mittershäuser Weg in Fürth-Erlenbach wenige Meter losgerollt und anschließend auf einer nahegelegenen Wiese wieder zum Stillstand gekommen.

Mehrere Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren sind daraufhin aus dem wegrollenden Bus gesprungen. Hierbei wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand 12 Personen, darunter auch der Busfahrer verletzt. Fünf Schülerinnen und Schüler mussten an der Unfallstelle vom Rettungsdienst behandelt werden. Zwei davon, im Alter von 11 und 12 Jahren, wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Alle übrigen Verletzten konnten anschließend die Unfallstelle eigenständig verlassen.

Der 71 Jahre alte Busfahrer hatte nach derzeitigem Ermittlungsstand aufgrund eines technischen Defekts den Bus verlassen. Warum das Fahrzeug anschließend losrollte, ist nun Gegenstand weiteren Ermittlungen, in die auch ein Unfallsachverständiger einbezogen wurde.

(Text: PM PP Südhessen)