Fußgänger verletzt: Unfallflucht im Frankfurter Ostend

93
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am Donnerstagabend (15.) ereignete sich in der Honsellstraße im Frankfurter Ostend ein Verkehrsunfall, bei dem ein Mann verletzt wurde und der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 29-jährige Geschädigte zu Fuß auf dem Bürgersteig der Honsellstraße in Richtung Hanauer Landstraße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 18 kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Fußgänger und einem aus einer Einfahrt herausfahrenden Pkw, der den Geschädigten erfasste. Der 29-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt diverse Prellungen und Schürfwunden am ganzen Körper. Der Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten und sich nach dem Zustand des Geschädigten zu erkundigen.

Der Fahrer und sein Beifahrer können wie folgt beschrieben werden: Fahrer: Männlich, 20-25 Jahre alt, schlanke Statur, kurze dunkle Haare, Dreitagebart, trug eine schwarze Jacke der Marke “Wellensteyn”. Beifahrer: Männlich, dunkle Haare, kräftige Statur, Dreitagebart, unreine Gesichtshaut, trug ein graues langärmeliges Shirt.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall und/oder den Tätern machen können. Hinweise nimmt das 05. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069 / 755 – 10500 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

(Text: PM PP Frankfurt)