Dumm gelaufen: Zivilstreife in Wiesbaden Drogen angeboten

191
(Symbolfoto: Pixabay)

Der Dienstag (20.) war für einen Dealer in Wiesbaden kein erfolgreicher Arbeitstag. Gegen 19 Uhr bot er in den Reisinger-Anlagen potenziellen Kunden Drogen zum Kauf an. “Leider” handelte es sich dabei um Polizeibeamte, die in den Reisinger Anlagen zivile Kontrollen durchführten. Diese nahmen den 38-Jährigen prompt fest und brachten ihn zum nahegelegenen Revier. Dort wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen und einer Strafanzeige wieder entlassen.

(Text: PM PP Westhessen)