Erzhausen/Mörfelden-Walldorf: Mit Schusswaffe gedroht und vor Polizei geflüchtet

193
(Symbolfoto: Mika Baumeister auf Unsplash)

Nachdem sich am gestrigen Donnerstagabend (22.) ein Raub in Erzhausen zugetragen hat und im Anschluss die Tatverdächtigen vor der Polizei geflüchtet sind, konnten diese schließlich in Mörfelden-Walldorf gestoppt und festgenommen werden.

Gegen 20.30 Uhr sollen drei junge Männer auf einem Supermarktparkplatz in der “Südliche Ringstraße” in Erzhausen eine Frau bedroht haben. Unter Vorhalt einer Schusswaffe sollen sie die Herausgabe ihres Autoschlüssels gefordert haben. Im Anschluss flüchtete das Trio mit dem grauen Mazda der Frau, woraufhin die Polizei alarmiert wurde.

Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte eine Streife die Flüchtigen in der Dieselstraße in Mörfelden-Walldorf feststellen, die nach aktuellen Erkenntnissen nicht auf die Anhaltesignale der Polizei reagiert haben.

Im Anschluss soll der Fahrer des Trios auf einen Beamten zugefahren sein. Hierbei kam es zu einer polizeilichen Schussabgabe auf den Wagen, woraufhin die drei Tatverdächtigen im Alter von 16 und 18 Jahren festgenommen werden konnten. Verletzt wurde niemand.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen. Über eine richterliche Vorführung wird im Laufe des Tages entschieden.

(Text: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen)