Rodgauer Baggerseepiraten wieder in der RODAUSTROM Sportarena am Ball

157
(Symbolfoto: Thomas Wolter auf Pixabay)

Partie gegen TSG Haßloch am morgigen Samstag (24.) um 19.30 Uhr

Nach dem hochklassigen Unentschieden gegen die HSG Krefeld, bestreiten die Rodgauer Handballer ihr zweites Heimspiel in Folge. Die Vorzeichen dürften dabei etwas anders sein, denn mit der TSG Haßloch stellt sich ein Team vor, das sich derzeit mit fünf weiteren Mannschaften im Abstiegskampf befindet. Die Situation im Tabellenkeller hat sich durch die Ergebnisse der letzten Wochen zugespitzt, gerade einmal zwei Punkte trennen den Tabellenletzten Aldekerk vom Tabellenelften Friesenheim/Hochdorf. Gegen eben jene Hochdorfer ergatterten die Gäste aus Haßloch am vergangenen Wochenende einen Punkt nach einer dramatischen Schlußphase. Dabei verpassten es die Hasslocher aber nach deutlicher Halbzeitführung, den Sack zuzumachen. Dementsprechend konnte sich Trainersohn Yannick Muth über den Punktgewinn nicht richtig freuen: „Wir brechen ein und spielen dann ohne Kopf“, gab der mit 9 Treffern erfolgreichste Haßlocher Torschütze nach der Partie zu Protokoll. Im engen Rennen um die Nichtabstiegsplätze werden die Pfälzer weiterhin um jeden Punkt verbissen kämpfen und rechnen sich im Rodgau durchaus eine Chance aus.

An Bord der Baggerseepiraten war nach dem 29:29 gegen die Krefelder Topfavoriten Gute Laune angesagt, denn sowohl Leistung als auch Ergebnis gaben dazu allen Anlass. Nun muss die junge Mannschaft zeigen, dass sie selbst mit der Favoritenbürde zurechtkommt. Das sieht auch HSG-Trainer Jan Redmann so: „Ganz klar, wir sind Tabellenfünfter, spielen wieder vor heimischem Publikum und wollen den nächsten Heimsieg unter Dach und Fach bringen. Dafür müssen wir aber wieder hochkonzentriert zu Werke gehen, denn die Haßlocher treten ganz anders auf, als noch in der Hinrunde.“ Personell sind bei den Rodgauern bis auf die Langzeitverletzten alle Mann an Bord, so dass man durchaus einige Alternativen hat, um verschiedene Abwehr- oder Angriffsvarianten umzusetzen.

Als Spieltagspartner konnten die Baggerseepiraten das hessische Start-Up Unternehmen Veli gewinnen, das im Bereich KI Sicherheitstechnik fürs Zuhause anbietet.

(Text: PM HSG Rodgau Nieder-Roden)