Sechs Frankfurter Gastronomen spenden rund 7.500 Euro anlässlich des Internationalen Kinderkrebstages

476
Im Bild (V.l.): Nir Rosenfeld vom Dominion, Fatih Suna von Kebabchi Frankfurt Bockenheim, Hüseyin Sahin von Kebabchi Rüsselsheim, Jasmin Menafach, Foodbloggerin Awesta Yazici und Metin Sümengen von Sweet Churros. (Foto: Stützende Hände e.V.)

Der Internationale Kinderkrebstag erhielt in diesem Jahr eine bedeutende Unterstützung aus der Frankfurter Gastronomieszene. Unter dem Motto „Gutes tun, ist gut“ setzten sechs regionale Gastronomen mit einer großzügigen Spende von rund 7.500 Euro aus 50 Prozent ihres Tagesumsatzes ein Zeichen der Solidarität und Nächstenliebe für krebskranke Kinder.

Das Roccos in der Borsigallee schenkte sogar den gesamten Tageserlös. Die Spende wird dazu genutzt, einen unvergesslichen Tagesausflug für Kinder aus rund sechs Einrichtungen in Frankfurt und Umgebung zu ermöglichen, darunter ein Besuch in einem Freizeitpark. Die Initiative wurde von dem Verein Stützende Hände e.V. ins Leben gerufen, der sich seit über zehn Jahren für hilfsbedürftige Menschen aus der Region einsetzt. Gemeinsam mit engagierten Gastronomen aus Frankfurt wurde diese bemerkenswerte Spendenaktion organisiert, um den Kindern einen besonderen Tag voller Freude und unbeschwerter Momente zu schenken. Zusätzlich zu der großzügigen Spende der Gastronomen erhielt die Aktion Unterstützung von der bekannten Foodbloggerin Awesta. Durch ihre Präsenz auf Social-Media-Plattformen erreichte sie mehrere tausend Menschen und trug maßgeblich dazu bei, die Spendenaktion bekannt zu machen und weitere Unterstützer zu mobilisieren.
„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Kindern, die mit einer so schweren Krankheit kämpfen, ein wenig Freude und Abwechslung zu schenken“, erklärt ein Sprecher des Vereins Stützende Hände e.V. „Wir sind zutiefst dankbar für die großzügige Spende der Gastronomen und die Unterstützung von Awesta. Gemeinsam machen wir diesen Tag zu etwas Besonderem für die Kinder und ihre Familien.“

Der Höhepunkt der Aktion wird ein Tagesausflug sein, bei dem die Kinder die Möglichkeit haben, ihre Sorgen für einen Moment zu vergessen und einfach nur Spaß zu haben. Ein Besuch in einem Freizeitpark steht dabei im Mittelpunkt, wo die Kinder zusammen mit ihren Betreuern und Familienmitgliedern eine unbeschwerte Zeit verbringen können.
Der Internationale Kinderkrebstag findet jährlich am 15. Februar statt und dient dazu, das Bewusstsein für Krebserkrankungen bei Kindern zu schärfen und Solidarität mit den betroffenen Kindern und ihren Familien zu zeigen.

Gastronomen, die teilgenommen haben:
• Asia Sky, Strahlenbergerstraße 105, 63067 Offenbach am Main
• Dominion, Grüneburgweg 41, 60322 Frankfurt am Main
• Kebabchi, Landgrafenstraße 7, 60486 Frankfurt am Main
• Kebabchi Rüsselsheim, Eisenstraße 37, 65428 Rüsselsheim am Main
• Roccos, Borsigallee 47, 60388 Frankfurt am Main
• Sweet Churros, Mainkurstraße 4, 60385 Frankfurt am Main

Über Stützende Hände e.V.

Der Verein Stützende Hände e.V. setzt sich seit 2013 leidenschaftlich für die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen in der Stadt und Region ein. Herzstück ist die Verteilung von über 1.200 warmen Mahlzeiten pro Woche an Obdachlose in der Frankfurter Innenstadt. Darüber hinaus wird jedes Jahr zu Weihnachten eine Geschenkeaktion an sozial benachteiligte und schwerkranke Kinder ausgerichtet. Über 500 Ehrenamtliche sind im Verein aktiv. Im Mai 2024 ist die Eröffnung des neuen Kinder- und Jugendzentrums „Zentrum 069“ auf etwa 1.000 Quadratmetern Fläche im Vereinshaus der Stützenden Hände e.V. (Mainzer Landstraße 229) geplant, mit zahlreichen Angeboten für gemeinsame Aktivitäten, darunter eine 300 Quadratmeter große Sportfläche, ein Tonstudio und ein Kunstraum sowie kostenfreies Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung. Neue Vereins-Standorte werden in Düsseldorf, Essen und Heidelberg angestrebt. Dafür werden händeringend weitere Ehrenamtliche gesucht. Weitere Informationen unter https://stuetzende-haende.de/.

(Text: PM Stützende Hände e.V.)