Frankfurt-Ostend: Fluchtversuch endet in den Armen der Polizei

153
(Symbolfoto: Steffen Salow auf Pixabay)

Die Polizei hat am Montag (26.) am späten Abend einen 23-jährigen Mann festgenommen, der in eine Wohnung in der Philippsruher Straße im Frankfurter Ostend eingebrochen war.

Gegen 23.40 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, in dem eine aufmerksame Frau eine verdächtige, dunkel gekleidete Gestalt meldete, die über den Balkon in ihre Wohnung eingestiegen sei. Die Frau selbst habe sich zu diesem Zeitpunkt in einem Nebenraum befunden und beobachtete das Treiben des Täters durch das Schlüsselloch.

Die Polizei traf schnell vor Ort ein und empfing den Täter, der gerade im Begriff war, die Wohnung über den Balkon zu verlassen, mit offenen Armen. So endete der Sprung in die Freiheit mit Handschellen in den Arrestzellen des Polizeipräsidiums.

Die Ermittlungen zum Diebesgut dauern an. Der 23-jährige Tatverdächtige muss sich nun wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls verantworten.

(Text: PM PP Frankfurt)