Bundespolizei nimmt Wirtschaftskriminelle am Flughafen Frankfurt fest

126
(Symbolfoto: 5104831 auf Pixabay)

Bundespolizisten nahmen am Sonntag (25.) eine chinesische Wirtschaftskriminelle am Flughafen Frankfurt fest.

Aufgrund eines Fahndungshinweises stoppten die Bundespolizisten die Weiterreise der aus Shanghai kommenden Frau und sorgten dafür, dass sie nun ihre Haftstrafe in Spanien antreten wird.

Die spanische Justiz suchte die 39-jährige Chinesin, da sie als Strohfrau zweier Scheinfirmen in Spanien Gelder illegaler Herkunft in Höhe von rund 5,2 Millionen Euro nach China transferierte. Aufgrund ihrer Beteiligung an Wirtschaftskriminalität muss die Frau nun eine Haftstrafe von insgesamt 6 Jahren und 6 Monaten verbüßen. Bis zur Auslieferung verbleibt die Chinesin in den Präsenzzellen des Amtsgerichts Frankfurt am Main.

(Text: PM Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main)