100 Tage bis zum EM-Kickoff in Frankfurt: Das erwartet Fans und Besucher

233
Die Host City Botschafter Alex Meier und Deborah Levi mit EM-Maskottchen Albärt und Oberbürgermeister Josef bei der Pressekonferenz im Kaisersaal. (Foto: Salome Roessler)

Könnte es für Frankfurt am Main als Host City der UEFA EURO 2024 ein passenderes Motto als „United by football. Vereint im Herzen Europas.“ geben? Nicht erst seitdem 2022 die Bilder tausender friedlich feiernder Eintracht-Fans auf dem Römerberg rund um die Welt gingen, ist klar, dass Fußball zur Mainmetropole gehört wie Apfelwein und die Skyline.

Vom 14. Juni bis zum 14. Juli wird Deutschland die UEFA EURO 2024 ausrichten. Die zehn Host Cities wollen ihren Gästen in Anknüpfung an das Sommermärchen von 2006 ein farbenfrohes Fußballfest bieten. In Frankfurt am Main stehen vom 17. bis 26. Juni insgesamt vier Gruppenspiele auf dem Programm. Hinzu kommt eine Achtelfinalpartie am Montag, 1. Juli.

„Die Sportstadt Frankfurt freut sich schon jetzt, die Nationalmannschaften und deren Fans aus Belgien, Dänemark, England, der Slowakei, aus Rumänien und der Schweiz begrüßen und beherbergen zu dürfen“, sagte Oberbürgermeister Mike Josef während einer Pressekonferenz am Dienstag, 5. März, anlässlich der magischen Marke von 100 Tagen bis zum Turnierbeginn.

Frankfurt ist bereit

Oberbürgermeister Josef freut sich auf die bevorstehenden Spiele. Er betonte: „Frankfurt kann sich einmal mehr als weltoffene, internationale und begeisterungsfähige Stadt präsentieren. Einhundert Tage vor Turnierbeginn ist die Vorfreude in unserer Stadt riesig. Die 1600 Volunteer-Plätze für Frankfurt waren innerhalb weniger Tage vergeben.“ Josef fügte hinzu: „Ich bin sicher, dass die EURO 2024 für Fußballvereine ein wichtiges Signal sendet. Das sieht man an dem Zulauf zu den Vereinen nach einem solchen Turnier. Mehr Kinder und Jugendliche melden sich bei Vereinen an, aber auch Trainerinnen und Trainer oder Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter können neu gewonnen werden. Ich danke allen, die seit mehr als zwei Jahren in der Vorbereitung alles dafür tun, damit die EURO 2024 in Frankfurt ein fröhliches und friedliches Fußballfest wird.“

Im und ums Stadion

In der „Arena Frankfurt“ im Frankfurter Stadtwald sind die Vorbereitungen auf die fünf Spiele der EURO 2024 weit fortgeschritten. Die Anforderungen der EURO an das Stadion wurden mit dem Ziel umgesetzt, dass möglichst viele Maßnahmen nicht nur temporär, sondern dauerhaft genutzt werden können. So wurden für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer sowie deren Begleitpersonen neue Plätze errichtet, die auch zukünftig bei Veranstaltungen im Stadion nutzbar sind. Zudem ist insbesondere in die Bereiche Sicherheit und Besucherkomfort investiert worden. Die Erweiterung des Eingangs E5 und die Modernisierung der Drehkreuze werden den Besucherkomfort weiter erhöhen. Hinter den Kulissen wird das neugeschaffene Venue Coordination Center (VCC) mit hochmoderner Ausstattung zu einem sicheren und hoffentlich unvergesslichen Stadionerlebnis der Besucherinnen und Besucher bei der EURO 2024 beitragen.

Fan Zone und Eventprogramm

Nicht nur im Stadion, das für den Zeitraum des Turniers „Arena Frankfurt“ genannt wird, sondern in der gesamten Stadt und vor allem in der 1,4 Kilometer langen Fan Zone am nördlichen Mainufer, können Gäste aus Frankfurt, der Region und aus aller Welt pures Fußball-Feeling erleben. Platz bietet die gesamte Fan Zone, die von der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) veranstaltet wird, für bis zu 30.000 Menschen. Während der gesamten EURO ist die Fan Zone täglich, auch an spielfreien Tagen, geöffnet.

Zwischen Friedensbrücke und Eisernem Steg können Fußballfans auf insgesamt zehn LED-Screens, die teilweise auf Güterwaggons installiert sind, mitfiebern. Auf den Bildschirmen werden alle 51 EURO-Spiele übertragen. Am spektakulärsten ist der schwimmende Big-Screen, mit einer Gesamtfläche von 144 Quadratmetern (720 Zoll), der auf Höhe der Friedensbrücke in Ufernähe verankert sein wird. So entsteht in der Fan Zone mit Blick auf den Main und das gegenüberliegende Museumsufer eine einmalige Kulisse für europäischen Spitzenfußball. Das verspricht ein ebenso großartiges Erlebnis wie bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu werden, bei der ebenfalls ein mächtiger Bildschirm auf dem Main für ein herausragendes Public Viewing und weltweites Medieninteresse sorgte.

Vor dem Anpfiff zur EURO wird es am Abend des 12. Juni eine abwechslungsreiche audiovisuelle Eröffnungsinszenierung an der Flößerbrücke in Frankfurt geben. Dazu wird die östliche Seite der Brücke in den Farben der EURO gehüllt und durch eine Licht- und Tonchoreografie mit der Skyline als herausragende Hintergrundkulisse in Szene gesetzt.

Nachhaltigkeit und Ehrenamt

Während des gesamten Turnierzeitraumes erwarten die Besucherinnen und Besucher eine Reihe von Veranstaltungen, die die UEFA EURO 2024 in der ganzen Stadt sichtbar und fühlbar machen werden. Einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Turniers spielen dabei die Frankfurter Volunteers. Insgesamt hat die Host City Frankfurt 1600 Volunteers für das Turnier gesucht und gefunden. Diese starten am 20. April mit einem großen Kickoff Event in der Ballsporthalle in die EURO-Zeit.

Im Sinne der Nachhaltigkeit hofft die Host City Frankfurt, viele der engagierten Volunteers auch für weitere Veranstaltungen nach dem Turnier oder für die Mitarbeit in den Frankfurter Sportvereinen gewinnen zu können. Eben dieser Nachhaltigkeitsgedanke hat für das Turnier einen hohen Stellenwert. Im Rahmen der Vorbereitungen wird bei allen geplanten Aktivitäten darauf geachtet, dass diese möglichst nachhaltig umgesetzt werden. Auch in den Bereichen Verkehr und Sicherheit werden nachhaltige Konzepte und Strukturen entwickelt, die für folgende Veranstaltungen als Grundlage dienen können. Ziel ist es etwa, möglichst viele Besucherinnen und Besucher mit dem öffentlichen Nahverkehr innerhalb der Stadt zu transportieren, um auch so einen Beitrag zu einem nachhaltigen Turnier zu leisten. Dazu stehen die beteiligten in enger Abstimmung mit der VGF und der DB.

Spannende Spiele – stets alles im Blick!

In Punkto Sicherheit wird eigens für das Turnier ein Host City Coordination Center (HCCC) eingerichtet, in dem alle relevanten Entscheidungsträger sitzen werden, um auf jegliche Vorkommnisse schnell und effektiv reagieren zu können. Für die fünf Spieltage in Frankfurt wird es am Roßmarkt und am Opernplatz je einen Fan Meeting Point geben, an dem sich die Fans der jeweiligen Mannschaften auf das kommende Spiel einstimmen können. Zudem gibt es an der Hauptwache über den gesamten Turnierzeitraum eine Fan-Botschaft, in der Interessierte alle Informationen rund um das Turnier in der Host City Frankfurt erhalten werden.

Host City Botschafter Alex Meier und Deborah Levi: „Wir fiebern dem Anstoß entgegen“

Auch die beiden Host City Botschafter Deborah Levi und Alex Meier können es kaum erwarten, bis das Turnier in 100 Tagen endlich startet: „Mit jedem Tag, den wir näher an das Turnier rücken, steigt die Spannung und Vorfreude. Wir freuen uns, die Host City Frankfurt auf dem Weg zum Turnier begleiten zu dürfen und blicken mit Vorfreude auf zahlreiche unvergessliche Erlebnisse während der UEFA EURO 2024, auf die alle Besucherinnen und Besucher noch lange zurückblicken werden.“

(Text: PM Stadt Frankfurt)