B3 bei Eberstadt: Linksabbiegerspur nach Pfungstadt wird gesperrt

644
Symbolbild Umleitung (Foto: Reginal auf Pixabay)

Die Bauarbeiten zur Instandsetzung einer Brücke, die bei Eberstadt die Bundesstraße B 3 über die Modau führt, verlaufen weiter wie geplant. Die gesamten Arbeiten dauern voraussichtlich bis Juni 2024 an.

Ab dem kommenden Montag, den 11. März gehen die Arbeiten dabei in eine weitere Bauphase. In dieser wird das Baufeld auf die Fahrbahn in Richtung Darmstadt verlegt. Diese Bauphase dauert voraussichtlich bis Mitte April an.

Während dieser Bauphase wird zudem am Knotenpunkt B3/B426/Pfungstädter Straße die Linksabbiegespur von der B 3 auf die B 426 in Richtung Pfungstadt gesperrt. Hierfür wird auf der A 5 eine Umleitung über die Anschlussstelle Seeheim-Jugenheim eingerichtet.

Die derzeitige 3+1 Verkehrsführung auf der B 3 bleibt bestehen, so dass wie gehabt auf der Bundesstraße grundsätzlich alle Fahrspuren offenbleiben. Der Verkehr wird über verengte Fahrstreifen geführt.

Zur Baumaßnahme

Das zu sanierende Bauwerk besteht aus zwei Teilbauwerken und führt bei Darmstadt-Eberstadt die Modau unter der B 3 hindurch. Unmittelbar südlich des Bauwerks befindet sich die Anschlussstelle Darmstadt-Eberstadt der Bundesautobahn A 5. Nördlich zweigt die Bundestraße B 426 nach links in Richtung Pfungstadt ab.

Die anstehenden Arbeiten verlängern die Lebensdauer der Brücke und werden in vier Bauphasen abgewickelt.

Hierbei werden Schutzeinrichtungen, Geländer und teilweise Kappen zunächst entfernt, sowie Asphalt, Schutzbeton und Abdichtung der Fahrbahn ausgebaut. Der Beton des Überbaus wird instandgesetzt sowie Kappen und Brückenabdichtung neu hergestellt. Anschließend erfolgt der Einbau der neuen Asphaltfahrbahn und die Wiederherstellung der Schutzeinrichtungen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 876.000 Euro und werden vom Bund getragen.

(Text: PM Hessen Mobil)