Wechsel des Pflegedienstleiters der Asklepios Psychiatrie Langen

303
Im Bild (v.l.): Sebastian Dröse, Stefanie Rennerich und PD Dr. Harald Scherk. (Foto: Asklepios)

Sebastian Dröse ist neuer Pflegedienstleiter der Asklepios Psychiatrie Langen GmbH und folgt damit auf Frank Schmitz

Nachdem Frank Schmitz die Stelle des Pflegedienstleiters nun mehr 16 Jahre bekleidet hat,
stellt er sich ab 1. März neuen Herausforderungen im Asklepios-Konzern.

“Ich freue mich auf die bevorstehende neue Aufgabe und eine wertschätzende Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit allen Kolleginnen und Kollegen der Klinik“, sagt der 38-Jährige.

Sebastian Dröse hat 2010 seine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger erfolgreich mit Examen abgeschlossen und ist dann den Weg in die Psychiatrie, Psychiatrische Fachabteilung Gerontopsychiatrie, weitergegangen. Seit 2013 ist Sebastian Dröse in der Asklepios Psychiatrie Langen, wo er zunächst in der geronto-psychiatrischen Abteilung aktiv mitarbeitete. Parallel zu seinem Studium zum Pflege- und Casemanager baute er ab 2015 das neue Fallmanagement mit auf und hat seit Oktober 2023 die Leitung des Medizincontrollings übernommen.

„Mit Herrn Dröse ist es uns gelungen einen jungen Kollegen zu gewinnen, der auch aufgrund seiner Erfahrung und hoher Fachexpertise, mehr als geeignet ist, gemeinsam mit Herrn PD Dr. Scherk und mir, die Weiterentwicklung der Klinik voranzutreiben“, so Stefanie Rennerich, Geschäftsführerin. “Wir wünschen Herrn Dröse viel Erfolg für die neue Aufgabe.”

(Text: PM LPR)