Besser zum Waldstadion Frankfurt kommen: Schwarzwaldstraße wird umgestaltet

234
Symbolbild Bauarbeiten (Grafik: Gerd Altmann auf Pixabay)

Die Schwarzwaldstraße ist eine wichtige Radverkehrsbeziehung zum Frankfurter Deutsche-Bank-Park (Waldstadion) und soll – auch vor dem Hintergrund der bevorstehenden Fußball-EM 2024 – bis zum geplanten Umbau für den Radverkehr sicherer gestaltet werden. Als vorbereitende Maßnahme plant die Stadt Frankfurt am Main eine Sanierung der Fahrbahndecke. Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) führt die Bauarbeiten von heutigen Montag, 11. März, bis Freitag, 22. März, aus. Die Kosten der Sanierungsarbeiten belaufen sich auf rund 150.000 Euro.

Verbesserungen für den Rad- und Straßenbahnverkehr

Aufgrund der geringen Breite von nur 50 Zentimetern zwischen Straßenbahn-Gleisen und dem Bord auf der Westseite der Schwarzwaldstraße ist es derzeit nicht möglich, die Fahrbahn in Fahrtrichtung Süden mit dem Rad zu nutzen. Der Gehweg ist wiederum weniger als zwei Meter breit. Der Radverkehr weicht gerade bei Stadionbetrieb mangels Alternativen auf den Gehweg aus, auch wenn die Mitnutzung nicht zulässig ist. Das Ergebnis sind Konflikte zwischen Fuß- und Radverkehr. Eine Markierung von Radverkehrsanlagen auf der Fahrbahn ist aus oben genanntem Grund ausgeschlossen.

Als Lösung soll der Radverkehr zukünftig die Möglichkeit erhalten, auf dem östlichen Geh- und Radweg in zwei Richtungen zu fahren. Die Abzweigung auf die B43/44 wird eingeengt und die Radverkehrsfurt rot markiert, damit der Radverkehr hier sicher queren kann. Auf Höhe Johann-Klotz-Straße wechselt der Radverkehr auf die westliche Seite. Mit Hilfe von Pollern auf Höhe der heutigen Schrägparkplätze wird eine ausreichende Breite für einen gemeinsamen Geh- und Radweg geschaffen, was gerade bei Stadionbetrieb auch für die Fußgängerinnen und Fußgänger eine wesentliche Verbesserung darstellt.

Zuletzt profitieren von den Änderungen nicht nur Fuß- und Radverkehr, sondern auch der Straßenbahnbetrieb. Denn parkende Fahrzeuge ragen immer wieder so in die Fahrbahn, dass die Fahrt der Straßenbahn behindert wird.

Auswirkungen auf den Verkehr

Erster Bauabschnitt von Montag, 11. März, bis Freitag, 15. März

Wegen der Arbeiten wird die Schwarzwaldstraße zwischen Schwarzwaldstraße 144 und Schwarzwaldstraße 155/162/Kennedyallee von Montag, 11. März, bis Freitag, 15. März, für den Fahrverkehr voll gesperrt.

Daher ist auch auf der Kennedyallee kommend die Ausfahrt hinter der Tankstelle in die Schwarzwaldstraße voll gesperrt. Eine Umfahrungsempfehlung erfolgt über die Ausfahrt vor der Tankstelle.

Auch der Bereich der Schwarzwaldstraße zwischen Schwarzwaldstraße 142 und Zufahrt DFB-Akademie ist von der Baustelle betroffen; es werden beide Fahrtrichtungen aufrecht erhalten. Aus Waldstraße und Neuwiesenstraße kommend kann, wegen der in der Fahrbahnmitte liegenden Baustelle, nur nach rechts abgebogen werden.

Die Straßenbahnlinie 21 kann in dieser Zeit nicht zum Stadion fahren, sondern wird, ab Niederräder Landstraße zur Endhaltestelle der Linie 15 am Haardtwaldplatz umgeleitet. Fahrgäste mit dem Ziel Oberforsthaus oder Stadion werden gebeten, die Buslinie 61 zu nutzen.

Zweiter Bauabschnitt von Montag, 18. März, bis Freitag, 22. März: Schwarzwaldstraße wird Einbahnstraße Richtung Kennedyallee

Im nächsten Abschnitt wird am Oberforsthauskreisel der Rechtsabbieger von der Kennedyallee in die Schwarzwaldstraße voll gesperrt. Daher wird die Schwarzwaldstraße zwischen Zufahrt DFB-Akademie und Kennedyallee von Montag, 18. März, bis Freitag, 22. März, zur Einbahnstraße in Richtung Kennedyallee.

Eine Umleitung erfolgt stadteinwärts ab Oberforsthauskreisel über Mörfelder Landstraße, Niederräder Landstraße und Rennbahn; stadtauswärts ab Kennedyallee über Niederräder Landstraße und Rennbahn.

Aus Waldstraße und Neuwiesenstraße kommend kann wegen der Einbahnstraße nur nach rechts in die Schwarzwaldstraße abgebogen werden.

In dieser Zeit kann die Buslinie 61 zum Südbahnhof nicht durch die Schwarzwaldstraße fahren; sie wird über die Kennedyallee umgeleitet. Am Oberforsthaus kann auf die Straßenbahnlinie 21, die dann wieder vom und zum Stadion fährt, umgestiegen werden. In Richtung Flughafen kann die Linie 61 regulär verkehren.

Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger können die Baustellen passieren.

Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich im Internet unter mainziel.de.

(Text: PM Stadt Frankfurt)