Tapfere Germania Ober-Roden unterliegt dem Tabellenführer Unter-Flockenbach

153
Bilal M’Hamdi, Torschütze des Tages mit drei Treffer, gefeiert von Robin Pradel (rechts). (Foto: Germania Ober-Roden)

Germania Ober-Roden – SV Unter-Flockenbach 0:3 (0:0)

Die erste Mannschaft empfing den Tabellenersten der Verbandsliga Süd SV Unter-Flockenbach und verlor mit 0:3 Toren. Lange sah es aus, als ob die Germanen dem Druck der Gäste durchaus mithalten konnten. Trainer Fabian Bäcker stellte sein Team mit einer Fünferkette in der Verteidigung auf und spekulierte auf Konter. Bis zum Ende der ersten Halbzeit ging die Strategie auf und man erspielte sich gute Chancen vor dem gegnerischen Tor. Auch die zweite Hälfte begann verheißungsvoll mit etlichen Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Der Widerstand hielt dann aber nur noch bis zur 62. Minute als unser Torwart Jerome Czaronek aus stark abseitsverdächtiger Position mit einem Lupfer überspielt wurde und die Gäste mit 0:1 in Führung gingen. Eine Minute später kam Colin Falk für Sascha Ries ins Spiel. Er setzte alles darauf seinen fünf Treffern von den letzten beiden Spielen noch einen draufzusetzen. Aber alles vergebens. Von nun an ließ die Konzentration nach, Abspielfehler kamen hinzu und die ‚Flockies‘ konnten auf 0:3 (78‘, 83‘) davonziehen. Für die Germanen blieb nach einer guten Leistung am Ende nur die Erfahrung gegen einen übermächtigen Gegner, der wohl in die Hessenliga aufsteigen wird. Die Germania bleibt auf Tabellenplatz acht und muss am kommenden Samstag, 16.3., 15 Uhr, zum Aufsteiger 1. FCA 04 Darmstadt.

Germania Ober-Roden II – TV Hetzbach 2:0 (1:0)

Die zweite Mannschaft der Germania empfing zuhause den Tabellenvorletzten der Kreisoberliga TV Hetzbach und gewann das Spiel mit 2:0. Von Anfang an übernahm man die Regie und bestimmte weitgehend das Spielgeschehen. Die Gäste aus dem Odenwald waren sichtlich überfordert mit dem Pressing der Verzay-Elf. Es dauerte nur bis zur 15. Minute als Moritz Mörsdorf seine Mannschaft mit dem 1:0 in Führung schoss. Die Mehrheit der Spielanteile in der ersten Hälfte war ganz klar auf der Seite dier Germanen. Nach der Pause das gleiche Spiel. Die Germania ließ nicht nach mit dem Druck auf das gegnerische Tor, was dazu führte, daß man mit 2:0 in der 67. Minute durch ein Strafstoßtor von Semih Aydin nochmal erhöhte. Den Gästen blieb nichts anderes überig, als sich pausenlos gegen die Angriffszüge der Germanen zu wehren. Die drei Punkte haben der Germania gut getan und man ist wieder offensichtlich, dass der Klassenerhalt geschafft wird. Das nächste Spiel wird am Sonntag, 17.03, um 15 Uhr, an der Frankfurter Strasse gegen den Tabellenletzten FV Mümling-Grumbach stattfinden.

KSG Georgenhausen – Germania Ober-Roden III 2:1 (2:0)
Germania Ober-Roden III – Viktoria Urberach II 3:0 (1:0)

Die dritte Mannschaft von Germania Ober-Roden konnte die Erwartungen im Spiel gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten KSG Georgenhausen II nicht erfüllen und verlor am Mittwoch Abend mit 2:1. Die Ernüchterung im Abstiegskampf hat der Mannschaft von Dennis Hitzel anscheinend genützt im nächsten Spiel der Kreisklasse B Dieburg. Hier ging es im Derby zuhause gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten Viktoria Urberach II (16.). Ein Dreierpack von Bilal M’Hamdi (15‘, 51‘, 67‘), die ersten beiden Treffer waren direkt verwandelte Freistöße aus über 20 Meter, machte die Gäste mürbe. Die Germanen verstanden es, den Gegner nach Belieben zu kontrollieren und das Spiel zu gestalten. Am Donnerstag, 14.3., 19:30 Uhr wird es sich gegen den Tabellenneunten SG Raibach/Umstadt zeigen, ob der Aufwärtstrend fortgeführt werden kann.

F1 startet wieder auf dem grünen Rasen

Endlich wieder draußen, endlich wieder unter freiem Himmel! Nach einer erfolgreichen Hallensaison starteten die jungen Germanen der F1 am 9.3.2024 wieder auf dem Feld. Zum Auftakt hatte Trainer Osman Bilic gleich einen starken Gegner angesetzt. Schon morgens ging es im Freundschaftsspiel beim SV Erzhausen richtig los. Den Jungs auf beiden Seiten war die Freude sichtlich anzusehen, endlich wieder unter freiem Himmel zu kicken. In sehr unterhaltsamen dreimal 20 Minuten zeigten die Kicker, dass sie nichts verlernt haben. Im ersten Drittel begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Nach 20 Minuten stand es ausgeglichen 5:5. Wie es das Jugendkonzept des DFB vorsieht, ließ Trainer Osman Bilgic die Jungs dann im zweiten Drittel durchrotieren, damit der Spaß am Spiel und die Chance auf Weiterentwicklung jedes einzelnen Kickers gefördert wird. Weniger Taktik, mehr Förderung der Kreativität auf verschiedenen Positionen und Ausbildung der fußballerischen Grundlagen steht bei der Germania F1 ganz hoch im Kurs. Der Gegner wusste dies aber zu seinem Vorteil zu nutzen und lag nach dem zweiten Drittel mit 11:6 vorne. Das konnten die jungen Germanen so natürlich nicht stehen lassen. Im letzten Drittel spielten die Jungs dann auf ihren Lieblingpositionen. In fulminanten 20 Minuten wurde der Gegner mit 7:0 geschlagen. In der Endabrechnung stand es somit 13:11. Der Auftakt in die Rückrunde ist also geglückt!

Trainer Osman Bilgic setzte folgende Spieler ein: Yassin Asbai (ein Treffer), Ertugrul Bilgic, Mansori Masihullah, Matheo Wrobel (fünf Treffer), Ugurcan Bilgic (ein Treffer), Omer Saliu (ein Treffer), Tim Laurenz Heid (fünf Treffer), Erdal Sevic, Redouan Laudiai und Miklas Rösler

Ab der kommenden Woche heißt es dann wieder „Funinio“. Los geht es für die F1 dann um 9.40 Uhr beim SV Schaafheim.

Alle Termine sind auch online unter https://germania-ober-roden.de ersichtlich.

(Text: PM Germania Ober-Roden)