A3/Wiesbaden: Vormittags betrunken auf der Autobahn erwischt

161
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Am Mittwochvormittag (13.) hat die Autobahnpolizei einen betrunkenen Autofahrer auf der A 3 bei Wiesbaden erwischt.

Die Streife wurde bei der Fahrt auf einen Mercedes Vito aufmerksam und stoppte diesen für eine Kontrolle auf der Tank- und Rastanlage Medenbach. Hierbei fiel den Beamten sofort der Alkoholgeruch im Atem des 47-jährigen Fahrers auf. Ein Atemalkoholtest brachte dann schnell Klarheit, der Mann pustete über 1,5 Promille. Nach eigenen Angaben hatte er am Vorabend getrunken und lediglich Restalkohol im Blut. Daher wurde der Fahrer fest- und mit zur Dienststelle genommen. Dort entnahm ein Arzt eine Blutprobe, den Führerschein des 47-Jährigen beschlagnahmten die Polizisten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der Mann die Dienststelle wieder verlassen, das weitere Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihm untersagt.

(Text: PM PP Westhessen)