Wiesbaden: In Streit geraten und mit Bierflasche zugeschlagen

165
(Symbolfoto: Fleimax auf Pixabay)

Ein 61-Jähriger geriet am Mittwochabend (13.) mit zwei Brüdern in Wiesbaden so in Streit, dass dieser mit einer Bierflasche zuschlug und einen 41-Jährigen verletzte.

Gegen 17.30 Uhr gerieten drei Männer in der Bleichstraße nach einem Kinofilm vor dem Filmtheater in Streit. Die drei Männer besuchten denselben Kinofilm, bei dem ein 61-Jähriger nach der Auffassung der beiden Brüder zu laut gewesen sei. Die Brüder sprachen den 61-jährigen Mann nach dem Film darauf an. Aus dem Gespräch entwickelte sich ein handfester Streit. Im Zuge dieser Auseinandersetzung fühlte sich der 61-Jährige so provoziert, dass er dem 41-Jährigen eine Bierflasche ins Gesicht schlug. Der Getroffene wurde im Gesicht verletzt und seine Brille beschädigt.

Die alarmierte Polizei konnte alle drei Beteiligten vor Ort antreffen und nahmen den 61-Jährigen mit zur Dienststelle, wo er nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde. Der Verletzte begab sich zusammen mit seinem Bruder selbstständig in ein Krankenhaus. Der 61-Jährige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

(Text: PM PP Westhessen)