Kripo sucht Geschädigte: Festnahme eines mutmaßlichen Sittenstrolchs in Offenbach

208
(Symbolfoto: Dennis Weiland auf Pixabay)

Weil er sich vor anderen an einem belebten Ort entblößt und mehrere Frauen unsittlich berührt haben soll, haben Polizeibeamte in Offenbach Ermittlungen gegen einen 31-Jährigen wegen des Verdachts der exhibitionischen Handlung sowie der sexuellen Belästigung eingeleitet.

Die Beamten hatten den Offenbacher bereits am Sonntag, 10. März, am Marktplatz  vorläufig festgenommen, nachdem eine Passantin gegen 9.10 Uhr über Notruf mitgeteilt hatte, dass der Mann dort seine Hose heruntergelassen und onaniert haben soll. Kurz darauf klickten die Handschellen bei dem Mann. Den Aufzeichnungen der örtlichen Videoschutzanlage zufolge, die der Kriminalpolizei nun zur Auswertung vorliegen, soll er zuvor noch mehrere Frauen unsittlich berührt haben – unter anderem durch Anfassen am Gesäß.

Diese Frauen haben sich bislang jedoch noch nicht bei der Polizei gemeldet, weswegen sie gebeten werden, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen (069 8098-1234). Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung, zu welcher der 31-Jährige kurzzeitig mit auf die Wache musste, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

(Text: PM PP Südosthessen)