Kreis Bergstraße: Antrittsbesuch des Brigadegenerals Bernd Stöckmann bei Landrat Engelhardt

193
Bei einem offiziellen Antrittsbesuch hat Landrat Christian Engelhardt (links) den neuen Kommandeur des Landeskommandos Hessen, Brigadegeneral Bernd Stöckmann (rechts), in der Kreisverwaltung empfangen. (Foto: Kreis Bergstraße)

Bereits seit der Corona-Pandemie pflegen die Bundeswehr und der Kreis Bergstraße eine besondere Zusammenarbeit. Etwa sechs Monate lang haben zahlreiche Soldatinnen und Soldaten verschiedener Verbände im ersten Pandemie-Jahr ihre Dienstorte mit dem Gesundheitsamt in Heppenheim getauscht und es beim Kampf gegen die Covid-19 unterstützt. Auch zum Landeskommando Hessen, der obersten territorialen Kommandobehörde der Bundeswehr, pflegt die Kreisverwaltung eine besondere Partnerschaft. Denn dies ist die erste Ansprechstelle in allen Fragen der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit. Kürzlich hat Landrat Christian Engelhardt den neuen Kommandeur des Landeskommandos, Brigadegeneral Bernd Stöckmann, zu einem Antrittsbesuch in der Kreisstadt empfangen.

„Eine direkte und vertrauensvolle Beziehung zwischen dem Landeskommando und dem Kreis beziehungsweise seinem Katastrophenschutzstab ist entscheidend, um im Katastrophenfall gemeinsam fundiert über Möglichkeiten der Unterstützung durch die Bundeswehr zu beraten“, so Landrat Christian Engelhardt beim Kennenlernen mit Bernd Stöckmann. „Deswegen freue ich mich auf die künftige Zusammenarbeit und wünsche Ihnen, Herr Stöckmann, alles Gute für Ihre neuen Aufgaben!“

Bernd Stöckmann ist bereits seit 1986 in der Bundeswehr aktiv und hat seitdem mehrere Bereiche und Ämter durchlaufen. So hat er vor seinem Wechsel nach Wiesbaden im Oktober 2023 unter anderem Verantwortung als Kommandeur Amtsbereich Streitkräfteamt Inland und Stellvertreter des Amtschefs in Bonn übernommen. Zudem war der 56-Jährige Kommodore im Flugabwehrraketengeschwader 1 in Husum, Abteilungsleiter Einsatz im Kommando Luftwaffe in Berlin sowie Kommandeur des deutschen Einsatzkontingents „Active Fence Turkey“. Seine erste Station war das Luftwaffenausbildungsregiment 3 in Roth.

(Text: PM Kreis Bergstraße)