5-Jährige in Wiesbaden beim Spielen angegangen

161
(Symbolfoto: Hans Braxmeier auf Pixabay)

In der Wiesbadener Karl-Legien-Straße wurde am gestrigen frühen Montagabend (18.) eine 5-Jährige von einer Erwachsenen angegangen.

Ersten Erkenntnissen zufolge sollen mehrere Kinder im Hof eines Mehrfamilienhauses Verstecken gespielt haben, als eine Anwohnerin das 5-jährige Mädchen am Arm packte und festhielt. Nach einer verbalen Äußerung habe die 42-Jährige das Kind noch am Arm gekratzt. Im Anschluss rannte das Mädchen sofort zu ihrer Mutter und erzählte dieser von dem Vorfall, woraufhin die Mutter Anzeige erstattete.

Die Erwachsene konnte in ihrer Wohnung von den Polizisten angetroffen und zur Durchführung weiterer Maßnahmen zum 3. Polizeirevier verbracht werden, von wo sie letztlich entlassen wurde.

(Text: PM PP Westhessen)