TS Ober-Roden: Abwehrschlacht gegen Primus wird belohnt

147
(Symbolfoto: SeppH auf Pixabay)

Wenn es vom Stadionsprecher um 16.53 Uhr aus den Boxen tönt: “Puh, das Spiel ist endlich aus,” dann sahen die Zuschauer entweder ein extrem schwaches oder ein extrem knappes Spiel mit Vorteil der Heimmannschaft. Zweiteres war der Fall. Gegen den Tabellenführer SV Unter-Flockenbach erkämpfte sich das Team von Bastian Neumann einen eminent wichtigen 1:0 Heimsieg und damit drei noch wichtigere Punkte im Verbandsliga-Abstiegskampf. Mit Sicherheit war auch der schwer bespielbare TS-Hauptplatz ein Faktor, der den spielstarken Gästen nicht in die Karten spielte. Chancen gab es in der 1. Spielhälfte auf beiden Seiten. Bei den Gastgebern fehlte oft die Kaltschnäuzigkeit, wenngleich man den “Flockies” sichtbar zusetzte. In der Hintermannschaft der Rot-weißen war über 90 Minuten hinweg immer ein Abwehrbein dazwischen, wenn die Gäste in Abschlusssituationen kamen. Kewin Siwek per Schlenzer und per Kopf war dicht dran am Führungstreffer. Sein Schuss war es auch, den der Torwart nach vorne prallen ließ, Kapitän Yannik Schultheis staubte zur Führung ab (42.), nicht unverdient. Kurz vor der Pause hielt Torwart Niklas Schwaar gegen Linus Hebling im Eins gegen eins überragend. Leidenschaftlich und mit großem Herz verteidigten die Hausherren in Halbzeit zwei. Hier rückte aber auch der Schiedsrichter in den Fokus, der ein ingesamt schweres Spiel zu leiten hatte. Nach 64 Minuten zeigte er Marius Wertge wegen einer Notbremse die Ampelkarte. Strittig, da ein TS-Verteidiger noch hätte eingreifen können. 25 Minuten (+Nachspielzeit) flogen nun Standards, Flanken und Schüsse in Richtung TS-Tor. Irgendwie war aber immer ein Bein dazwischen und Torwart Schwaar schien unüberwindbar. Nachdem Gäste-Torjäger Arikan den fälligen Ausgleich in der Nachspielzeit freistehend liegen ließ, war irgendwie klar: Der Fußballgott trug am vergangenen Sonntag Rot-weiß. Honoriert von vielen Zuschauern, die wirklich frenetisch jede Aktion begleiteten, rettete die Mannschaft von Bastian Neumann das 1:0 über die Zeit. In der Osterpause darf jetzt erstmal durchgeschnauft werden, um für den Abstiegskampf-Endspurt gewappnet zu sein. Es geht nun als nächstes gegen drei formstarke Teams, als erstes auswärts gegen Eintracht Wald-Michelbach (Samstag, 06.04.2024 um 16 Uhr).

1B feiert Derbysieg gegen Viktoria

Es war ein sehr gelungener TS-Sonntag in einer für alle Mannschaften nicht einfachen Spielzeit 2023/24. Eine Erkenntnis der Saison ist allemal: Die TS kann wieder Derbys! Den nächsten Beweis lieferte die 2. Mannschaft, die den FC Viktoria Urberach zu Hause mit 3:1 besiegen konnte. Die Mannschaft von Oliver Hitzel-Kronenberg zeigte eine dynamische Vorstellung und war bissig auf den Derbyerfolg. Nach zehn Minuten fand ein Diagonalball über die Abwehrkette Nick Weitzdörfer, der coll blieb und kompromisslos zum 1:0 einschoss (10.). Im Anschluss zeigte die TS-1B auf dem TS-Hauptplatz gute Ansätze, erarbeitete sich aber in Summe zu wenige Torchancen. Die Gäste hatten hiervon mehrere vorzuweisen. Zweimal scheiterte Colin Frank an TS-Torwart Marvin Fischer. So war die Halbzeitführung sicherlich nicht unverdient, aber auch kein Muss. Chancen für Urberach waren da. In der 2. Halbzeit stellte der eingewechselte Dominik Bravic nach 55 Minuten aber auf 2:0, als er einen schönen Ball über die Kette verarbeitete und trocken abschloss. Nach einer Stunde führte ein abgefälschter Freistoß von Niclas Guber beinahe zum 3:0. Im Gegenzug war Julius Müller schneller, als die TS-Abwehr und Torwart Fischer und spitzelte den Ball zum 2:1 ins Netz (62.). Das Spiel, dass nun immer kartenreicher wurde, hätte in dieser Phase schon nochmal kippen können. Im Großen und Ganzen ließ die 1B aber wenig anbrennen. In der 85. Minute fiel die Entscheidung, nachdem Bravic auf der Sechzehnergrenze abgeräumt wurde. Kapitän Daniel Curman übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän zum 3:1. Damit hat man die Gäste tatsächlich etwas aus dem Auftsiegskampf rausgeholt und vor allem tabellarisch vorerst überholt. Ernsthaft ins Aufstiegsrennen werden beide womöglich nicht mehr eingreifen können. Nach der Osterpause fährt die 1B zum Tabellendritten TSV Klein-Umstadt (Sonntag, 07.04.2024 um 15 Uhr).

Ergebnisse Jugend – Kreispokal-Aus aller Mannschaften

So erfolgreich das Wochenende dann doch war, so ernüchternd verlief die Woche für die Jugendfußball-Abteilung insgesamt. Der Reihe nach. Am Montag spielte die U18 in der Gruppenliga 3:3 Remis gegen die JFV Bensheim/Auerbach. Die Tore für das Team von Jannik Zeise erzielten Nick Fassinger, Jonas Streitberger und Alejandro Carrasco Feros. Siegreich in der Kreisliga war die U16 von Luca Sanna mit 3:0 bei der JFV Gersprenztal. Soner Sucagi und Leonit Muzlijaj (2) erzielten die Tore. In der C-Junioren Gruppenliga unterlag die U14 bei der Darmstädter TSG mit 2:4. Fidel Habte Araya und Deyon Tessier sorgten gegen Ende nochmal für Spannung für das Team von Denis Kolmer. Einen wichtigen Gruppenligasieg schaffte die U13 mit 3:2 gegen den VfB Ginsheim. Ion Buga, Berat Kargi und in der Schlussminute Burak Yildirim trafen für das Team von Marco Manega. Eine 3:13 Testspielniederlage der E2 beim TSV Lämmerspiel III und eine 0:7 Niederlage der U15 bei der SG Germania Wiesbaden rundeten das Wochenende ab. Das bittere in dieser Woche waren sicherlich die Kreispokalspiele. Die D1 musste sich bei der JFV Gersprenztal mit 0:1 geschlagen geben. Die C1 unterlag nach Elfmeterschießen mit 2:3 bei der JFV Groß-Umstadt. Auch die E1 musste nach einem 2:3 gegen die JFV Groß-Umstadt die Segel streichen. Damit ist das Pokal-Aus aller TS-Jugendmannschaften in dieser Saison leider Realität und der Fokus kann und muss auf den Ligaendspurt gelegt werden.

Am Osterwochenende ist Ruhe auf dem TS-Sportgelände. Einzig ein Testspiel der C1 bei der JFV Nidda/Schotten (Samstag, 30., 13 Uhr) steht aktuell auf dem Programm.

(Text: PM TS Ober-Roden)