Baumbestand an der B 45 in Michelstadt wird erneuert

165
In den nächsten Tagen werden 64 neue Bäume an der B 45 gepflanzt. (Foto: Stadt Michelstadt)

Aktuell wird die Allee an der B45 unterhalb des Bienenmarkt-Geländes in Michelstadt neu bepflanzt. Die bisherige Birkenreihe ist aufgrund von Trockenheit, Salzschäden, Anfahrschäden und Verletzungen der Wurzeln beim Bau des Kanals an der Rumillystraße beschädigt worden. Die Birken sind nach und nach abgestorben und mussten größtenteils gefällt werden. Nun werden 64 neue Straßenbäume gesetzt, davon 30 großkronige Bäume wie Ahorn, Linde und Spitzahorn sowie 34 kleinkronige Zierkirschen in den Blütenfarben weiß und rosa. Die Gesamtinvestition der Neubepflanzung beträgt 42.000 Euro.

Das Platzangebot auf dem Grünstreifen ist durch Leitungen und Rohre im Untergrund sehr begrenzt. Daher wurden Baumarten ausgewählt, die mit diesem besonderen Standort und dem Stadtklima besser zurechtkommen als die Birken. Für die ersten Jahre werden die jungen Stämme mit einem weißen Schutzanstrich versehen, um sie vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Um die Bäume besser vor Anfahrschäden zu schützen und den Asphalt der Straße vor den Wurzeln der Bäume, wird ein größerer Sicherheitsabstand zum Bordstein der Rumillystraße gewahrt.

(Text: PM Stadt Michelstadt)