Mainz-Kostheim: Jugendliche in Bus angegriffen

257
(Symbolfoto: Cornell Frühauf auf Pixabay)

Zwei 18-Jährige wurden am Sonntagabend (24.) in Mainz-Kostheim während einer Busfahrt von einer Personengruppe körperlich angegriffen und beim Ausstieg mit Pfefferspray besprüht.

Eine Gruppe von circa zehn Personen stieg am Sonntagabend in den von Mainz nach Wiesbaden fahrenden Bus der Linie 54 ein, setzte sich unmittelbar neben die beiden bereits im Bus befindlichen 18-Jährigen und begann diese verbal zu belästigen. Als die beiden die Gruppe aufforderten, sie in Ruhe zu lassen, schlugen und traten mindestens fünf der zehn Personen auf die beiden ein. Nachdem sich die Situation anschließend erst beruhigt hatte, sprühte ein Täter aus der Gruppe um 22.20 Uhr beim Ausstieg aus dem Bus in der Uthmannstraße den 18-Jähringen noch Pfeffer ins Gesicht. Die Tätergruppe verschwand danach über die Steinern Straße in Richtung der Straße “In der Witz”.

Die Personengruppe war im Alter von 16 bis 18 Jahren und hatte ein nordafrikanisches Erscheinungsbild. Einer der Haupttäter soll schlank und 1,85 m bis 1,90 m groß gewesen sein. Dessen schwarze Haare waren als Scheitel zur Seite gelegt. Er trug eine beige Jacke, eine blaue Jeans mit Rissen auf Kniehöhe und schwarze Nike-Schuhe. Ein anderer Täter war schlank und 1,75 m groß. Seine schwarzen Haare waren ebenfalls zum Seitenscheitel gekämmt und er hatte eine Zahnspange. Bekleidet war er mit einer blauen Jacke mit der Rückenaufschrift “Moncler”, einer rockähnlichen Hose und Badeschlappen der Marke Adidas.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Haus des Jugendrechts in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345-2610 entgegen.

(Text: PM PP Westhessen)