Frankfurt: Umleitungen und Sperrungen ab kommender Woche

363
Eine Tram der Linie 12 passiert den Günthersburgpark Eine Tram der Linie 12 passiert den Günthersburgpark. (Foto: Jan Hassenpflug)

Straßenbahnlinien 12 und 14: Umleitungen und Sperrungen wegen Gleisbauarbeiten im Nordend

Von Montag, 15. April, gegen 2 Uhr, bis Sonntag, 5. Mai, gegen 1 Uhr, fahren die Bahnen der Linie 12 und 14 wegen Gleisbauarbeiten in der Hartmann-Ibach-Straße und Burgstraße nicht wie gewohnt. Die Linie 12 ist von den Arbeiten direkt betroffen, die Linie 14 wird umgeleitet, um auf einem Teilabschnitt als Alternative für die Linie 12 zu dienen.

Die Linie 12 verkehrt von der Rheinlandstraße kommend auf dem regulären Linienweg über Konstablerwache bis zur Haltestelle Rohrbachstraße/Friedberger Landstraße und von dort auf dem Weg der Linie 18 über Nibelungenplatz bis Gravensteiner Platz und zurück.

Die Line 14 folgt ab Gustavsburgplatz ihrem regulären Linienweg bis zur Haltestelle Saalburg-/Wittelsbacherallee und fährt von dort weiter auf dem Linienweg der Linie 12 über Eissporthalle/Festplatz bis zur Hugo-Junkers-Straße und zurück.

Alternativen nutzen – M43 bleibt verlängert

Zwischen Hugo-Junkers-Straße und Saalburg/Wittelsbacherallee dient die umgeleitete Linie 14 als Ersatz für die Linie 12. Außerdem verweisen die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) und die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ die Fahrgäste auf bestehende Fahrtalternativen im dichten Frankfurter Nahverkehrsnetz: So verknüpft die U4 die Konstablerwache mit Bornheim Mitte und die U7 die Konstablerwache mit der Station Eissporthalle/Festplatz. Die Haltestellen Eissporthalle/Festplatz, Saalburg-/Wittelsbacherallee und Bornheim Mitte werden durch die Buslinien 38 und OF103 verbunden.

Eine weitere Alternative bietet die Metrobuslinie M43: Sie verlagert während der Bauarbeiten ihre Endhaltestelle an die Eissporthalle und verkehrt, wie schon anlässlich der Bauarbeiten auf der U-Bahnlinie U4 in den Osterferien, zusätzlich zwischen Bornheim Mitte und Eissporthalle.

RMV-Fahrplanauskunft ist aktuell

Über die App RMVGo und online unter rmv-frankfurt.de können sich Fahrgäste über die Fahrpläne und ihre besten Verbindungen informieren. Auch die Mitarbeitenden am RMV-Servicetelefon 069/2424-8024 Internal Linksind rund um die Uhr erreichbar und beraten gerne.

Was wird gemacht?

In der Hartmann-Ibach-Straße und Burgstraße finden umfangreiche Gleisinstandsetzungsarbeiten statt. Rund 135 Meter Gleis werden ausgetauscht, anschließend wird die Straße neu asphaltiert. Bei der Maßnahme werden sogenannte Kammerfüllelemente verbaut. Diese sorgen dafür, den Betrieb der Straßenbahnen geräuschärmer zu machen.

Die Arbeiten haben auch Einfluss auf den Straßenverkehr. Zu Sperrung und Umleitung gibt das Straßenverkehrsamt eine gesonderte Meldung heraus.

Linien U1, U3, U8 und U9: Gleisbauarbeiten am Zeilweg

Umleitungen bei U-Bahn und Bus wegen Streckensperrung / SEV im Einsatz

Von Montag, 15. April, circa 4 Uhr, bis Montag, 13. Mai, circa 3 Uhr, kommt es auf den Linien U1, U3, U8 und U9 zu einer Streckenunterbrechung am Zeilweg, die Umleitungen erfordert. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) wird eingerichtet.

In der Nähe der Station Zeilweg müssen Gleisbauarbeiten durchgeführt werden, da sich hier der Boden durch eingesickertes Regenwasser abgesenkt hatte. Die A-Strecke, auf der die Linien U1, U2, U3, U8 und U9 unterwegs sind, ist die längste und am stärksten befahrene Strecke im Frankfurter Nahverkehr. Deshalb sind gerade hier regelmäßige Instandhaltungsarbeiten unverzichtbar.

Um die Auswirkungen der Bauarbeiten für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, wird die anstehende Streckensperrung auch genutzt, um Vorarbeiten für den Anschluss eines neuen Gleichrichterwerks durchzuführen.

Schienenersatzverkehr und viele alternative Fahrtmöglichkeiten

Im Bauzeitraum verkehrt die Linie U1 verkürzt zwischen Südbahnhof und Heddernheim. Sie fährt in verstärktem Takt, um die Linien U3 und U8 in diesem Abschnitt zu ersetzen. Die Linien U2 und U9 sind tagsüber auf ihrem gewohnten Linienweg unterwegs.

Die Linie U3 wird von Ginnheim kommend über die Station Heddernheimer Landstraße zur Station Wiesenau umgeleitet. Von dort fährt sie wie gewohnt nach Oberursel-Hohemark. Ein SEV verkehrt zwischen Heddernheim und Heddernheimer Landstraße. Für Fahrten zum Bahnhof Oberursel kann auch die S-Bahn der Linie S5 als Ersatz dienen.

Die Linie U8 wird in besagtem Zeitraum eingestellt. Zwischen Südbahnhof und Heddernheim dient die Linie U1 als Ersatz, zwischen den Stationen Heddernheimer Landstraße und Riedberg die U9. Um die U8 gut ersetzen zu können, verlängert sich die Betriebszeit der U9 in den Abendstunden. Von montags bis freitags verkehrt sie zudem durchgehend mit Drei-Wagen-Zügen.

In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag sowie vor Feiertagen fährt die Linie U2 als Ersatz für die sonst den Nachtverkehr übernehmende U8 vom Südbahnhof bis zur Station Nieder-Eschbach. Zwischen Heddernheim und Riedberg fahren im Nachtverkehr Busse des Schienenersatzverkehrs.

Buslinie 29 und Metrobuslinie M60 ebenfalls betroffen

Betroffen von der Baumaßnahme sind auch die Buslinie 29 und die Metrobuslinie M60. Die Buslinie 29 umfährt den Zeilweg über die parallel verlaufende Hessestraße. Dort ist eine Ersatzhaltestelle Zeilweg eingerichtet. Ab der Haltestelle Sandelmühle verkehrt die Linie 29 auf ihrem gewohnten Weg.

Um Platz für den SEV zu schaffen, fährt die Metrobuslinie M60 in Heddernheim nicht durch die Schleife an der U-Bahnstation, sondern bedient in beide Richtungen die Nachtbushaltestellen der Linie N8. Fahrten, die regulär in Heddernheim enden, werden bis zur Haltestelle Im Uhrig verlängert.

RMV-Fahrplanauskunft ist aktuell

VGF und traffiQ bitten darum, etwas mehr Reisezeit einzuplanen. Über die App RMVgo und online unter rmv-frankfurt.de können sich Fahrgäste über die Fahrpläne und ihre besten Verbindungen informieren. Auch die Mitarbeitenden am RMV-Servicetelefon 069/2424-8024 sind rund um die Uhr erreichbar und beraten gerne.

Informationen zum geänderten Linienweg und zu alternativen Fahrtmöglichkeiten finden sich auch auf dem Plakat zur Fahrgastinformation im Anhang.