vhs Darmstadt-Dieburg will EU-Politik verständlicher machen

191
(Grafik: LaDaDi)

Anfang Juni sind alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (EU) dazu aufgerufen, das Europäische Parlament neu zu wählen, in Deutschland findet der Urnengang am 9. Juni statt. „Dass ein starkes und geeintes Europa in diesen unruhigen politischen Zeiten wichtiger denn je ist, dürfte spätestens nach den Angriffen auf unseren demokratischen Grundwerten deutlich geworden sein. Dennoch ist „die EU“ für viele Menschen etwas, das scheinbar wenig mit ihrem Alltag zu tun hat. Dies spiegelt auch die relativ niedrige Beteiligung bei den Europa-Wahlen der vergangenen Jahre wider,“ erklärt Lutz Köhler, Erste Kreisbeigeordneter.

Europa-Nachmittag am 13. Mai

Vor diesem Hintergrund lädt die vhs Darmstadt-Dieburg in Kooperation mit dem Hessischen Volkshochschulverband (hvv) und der EU-Informationsstelle EUROPE DIRECT am 13. Mai zu einem Europa-Nachmittag in den Kreistagssitzungssaal der Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg nach Darmstadt ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung ab 17.15 Uhr stehen die Wahlen zum Europäischen Parlament, u.a. im Hinblick auf Bildungsthemen. Der Europa-Nachmittag ist gebührenfrei.

Wissenschaftlicher Vortrag zum Medienbildder EU

Den Keynote-Vortrag um 18 Uhr hält Dr. Carolin Rüger, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Würzburg und ausgewiesene Europa-Expertin. Sie forscht unter anderem zum Bild der EU in den Medien und der öffentlichen Wahrnehmung.

Podiumsdiskussion zum Abschluss

An der anschließenden Podiumsdiskussion, die um 19 Uhr beginnt, werden die südhessischen Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl (Michael Gahler, CDU; Dr. Udo Bullmann, SPD; Ajeet Ahmad, FDP; Erich Heidkamp, AfD) sowie Hildegard Förster-Heldmann, Landtagspolitikerin Bündnis 90/Die Grünen, die Positionen ihrer Parteien zu europapolitischen Themen darlegen. Weitere Diskussionsteilnehmer sind Dr. Terenzio Facchinetti von der 2016 in Frankfurt am Main gegründeten überparteilichen Bürgerinitiative Pulse of Europe sowie Gerhard Werum vom Eine Welt Verein Dieburg.
Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Christoph Köck, Verbandsdirektor des Hessischen Volkshochschulverbands. Lutz Köhler, Vizelandrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg und Anja Simon, die Leiterin der vhs, werden Grußworte sprechen. Zudem informieren mehrere mit dem Thema Europa befasste Organisationen und Vereine an Infotischen über ihre Arbeit.

„Ich freue mich auf eine interessante und informative Veranstaltung und hoffe, dass wir so das Interesse für die EU und die Wahlbeteiligung bei uns in Darmstadt-Dieburg stärken können“, so Lutz Köhler.

(Text: PM Landkreis Darmstadt-Dieburg)