Viel los beim „Markt der schönen Dinge“ in Dudenhofen

185
Hier findet man alles, was Frau und Heim schmückt. (Foto: ah)

Schon nach einer Stunde waren 200 der 300 gestifteten Taschen weg und Sybille Stallmann-Beseler freute sich sehr darüber. Sie ist Vorstandsmitglied des Vereins „Frauen treffen Frauen“, der nun zum sechsten Mal die Accessoires-Börse und Kreativmarkt „Markt der schönen Dinge“ veranstaltet hat. „Hier findet man alles, was Frau und Heim schmückt“ wissen inzwischen viele Rodgauer Frauen. Der Tisch mit den sehr gut erhaltenen Taschen ist auch der Tisch, der am meisten Interesse erweckt. „ Hier sind die Preise so günstig, dass man sich auch eine zweite oder dritte Tasche zulegen kann“, erklärt Sybille Stallmann-Besler lächelnd.

Aber es ist bei weitem nicht alles, was der Markt im Bürgerhaus Dudenhofen zu bieten hatte. Etwa 40 Aussteller zeigten Schmuck der verschiedensten Art, elegante Hüte, bunte Tücher, Handtaschen, Kleidung, viele Schuhe und zahlreiche Deko-Artikel für Heim und Garten an. Auch reine Flohmarkttische waren da. Zu finden waren auch Hobbykunst- und Hobbyhandwerksprodukte, – sei es geschmackvolle Halsketten, fein bemalte Karten,und Kunstobjekte.

Der Erlös ist für den Verein eine wichtige Einnahmequelle zum Unterhalt der Vereinsräume, den alleine durch die Mitgliederbeiträge können die Kosten nicht gedeckt werden.

Am 30.Juni findet wieder die beliebte „Weiße Tafel“ statt. In diesem Jahr allerdings auf der Freizeitanlage an der Gänsbrüh in Dudenhofen.

(Text: ah)