Literaturhaus Darmstadt nach Renovierung wiedereröffnet

211
Literaturhaus Darmstadt (Foto: Nikolaus Heiss)

Am Dienstagabend wurde das Literaturhaus Darmstadt nach einer mehrmonatigen Renovierungsphase mit einem abwechslungsreichen Programm feierlich wiedereröffnet. Neben geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Verwaltung, waren auch zahlreiche Vereinsmitglieder des Hauses anwesend. Für musikalische Untermalung sorgte die Pianistin Aleksandra Mikulska. Moderiert wurde der Abend durch Dr. Gabriele König, Kulturreferentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

„Die erfolgreich abgeschlossenen Sanierungsmaßnahmen und die feierliche Wiedereröffnung des Literaturhauses sind ein starkes Zeichen an die Darmstädter Kulturvereine und den Literaturstandort Darmstadt“, so Oberbürgermeister Hanno Benz in seiner Eröffnungsrede. „Die einjährige Bauphase hat den Akteuren des Literaturhauses viel abverlangt, umso größer ist unsere Freude darüber, dass sie diesen geschichtsträchtigen Bau nun wieder mit viel kulturellem Leben füllen können. Ein Gewinn für alle Darmstädterinnen und Darmstädter, die sich bereits auf spannende Veranstaltungen aus dem neuen Programm des Literaturhauses freuen können. Die Sanierung hat die Zukunft des Literaturhauses gesichert und ermöglicht auch den kommenden Generationen die Teilhabe an Darmstadts kultureller Vielfalt.“

„Die Teilsanierung des 1951 erbauten und denkmalgeschützten Gebäudes umfasste vor allem Maßnahmen zum Brandschutz und zur Barrierefreiheit“, erläutert Stadtkämmerer André Schellenberg. „Hierzu war der aufwendige Einbau von neuen Brandschutztüren, die den Vorgaben des Denkmalschutzes genügen mussten und in dessen Folge komplett neue Oberflächen nach den Elektroarbeiten im Gesamtgebäude notwendig.“

Alle öffentlich zugänglichen Bereiche des Gebäudes wurden saniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht, inklusive neuer Akustikdecken in allen Fluren. Der Vortragsraum wurde zudem mit neuer Beleuchtung und Veranstaltungstechnik ausgestattet.

Das aktuelle Programm des Literaturhauses finden Interessierte unter www.literaturhaus-darmstadt.de.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)