Kreis Groß-Gerau sagt Veranstaltungen ab

295
Symbolfoto Open Air-Konzert (Foto: bbolender auf Pixabay)

Kein „Der Kreis rollt“ und „Volk im Schloss“ im Jahr 2024

Der autofreie Sonntag „Der Kreis rollt“, den der Kreis vom vergangenen Jahr auf 2024 schieben wollte, wird auch in diesem Mai nicht stattfinden. Obgleich der Kreistag nun den Haushalt für 2024 verabschiedet hat (die Genehmigung durchs Regierungspräsidium steht noch aus), so waren dem Veranstalter bis vor Kurzem wegen der vorläufigen Haushaltsführung die Hände gebunden: Es konnte nichts geplant werden. Ein solches Event braucht Monate des organisatorischen Vorlaufs.

Das Gleiche gilt für das Festival „Volk im Schloss“ für dieses Jahr, wie der Fachdienst Kultur, Sport und Ehrenamt mitteilt. Es durften im Vorfeld keine Verträge mit Künstler*innen abgeschlossen werden, es konnte nichts geplant werden. Darum fällt auch diese beliebte Veranstaltung 2024 aus.

Wie es mit den beiden Veranstaltungsformaten des Kreises künftig weitergeht, ist offen. Für „Der Kreis rollt“ jedenfalls hat der Kreistag in der Sitzung Mitte April den Zuschuss in Höhe von 70.000 Euro gestrichen.

Nachgeholt werden soll nach Möglichkeit in diesem Jahr aber noch die abgesagte Sportgala für Ehrungen für erfolgreiche Sportler*innen. Wenn die Haushaltsgenehmigung vorliegt, geht es auf die Suche nach einem möglichst bald bereitstehenden Veranstaltungsort. Und, so betont Fachdienstleiter Jochen Melchior, auch die Vereinsförderung des Kreises kann direkt nach der Haushaltsgenehmigung wieder anlaufen.

(Text: PM Kreis Groß-Gerau)