Spannendes Futter für junge Leseratten in Hanau

233
Im Foyer des Neustädter Rathauses auf dem Marktplatz in der Innenstadt beginnen am 30. April die "1. Hanauer Kinderbuchwochen" (bis 12. Mai) mit einer Ausstellung. (Foto: Stadt Hanau / Moritz Göbel)

Ausstellung und „1. Hanauer Kinderbuchwochen“ werden am 30. April im Rathaus eröffnet

Hanau, Deutschlands erste Stadt, die von der UNICEF mit dem Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ ausgezeichnet wurde, wird um eine neue Facette reicher; Am 30. April starten mit einer Ausstellung die „1. Hanauer Kinderbuchwochen“. Bis zum 12. Mai dreht sich alles um ausgewählte Literatur für die jungen Leseratten.

Die Kinderbuchwochen, die unter dem Motto “BilderBuchBilder” stehen, sind ein gemeinsames Projekt der Hanauer Literaturagentur “Raum für Schönes” und der Stadt Hanau. Rund um eine Kinderbuch-Ausstellung im Neustädter Rathaus wird dabei ein Programm angeboten, das Kindern zwischen vier und zwölf Jahren das Medium Kinderbuch näherbringen soll. Ziel sei es, so Juliane Hohmann von der Literaturagentur, “dass Kinder das Medium Buch auf verschiedene Weise kennen und lieben lernen sollen”.

Die Ausstellung, bei der zahlreiche Illustrationen, Phantasiewelten und Märchenfiguren aus bekannten und weniger bekannten Kinderbüchern präsentiert werden, bildet das Zentrum der Kinderbuchwochen. Geöffnet ist die Ausstellung ab Dienstag, 30. April, 15 Uhr, und wird um 15.30 Uhr durch Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri eröffnet. An diesem Tag werden auch verschiedene Künstlerinnen und Künstler anwesend sein und ihre Werke erläutern. Dazu gehören so bekannte Namen wie Alexandra Helm, Joёlle Tourlonias, Markus Lefranҫois, Robert Scheffner und Stefanie Reich, deren Werke ein fester Bestandteil in vielen Kinderzimmern und Betreuungseinrichtungen sind. Musikalisch wird die Eröffnungsfeier von Sänger und Songwriter Jens Gilles begleitet.

Rund um die Ausstellung wird ein buntes Programm angeboten. Höhepunkt ist dabei am Samstag, 4. Mai, wenn in der Innenstadt unter dem Motto “Hanau für Dich – Märchen für Dich” ein großer Märchentag mit Blick auf die eine Woche später beginnenden Brüder Grimm Festspiele veranstaltet wird. Im Rathaus laden die Kinderbuchwochen an diesem Tag zu einem speziellen Programm ein. Am Vormittag zwischen 10 und 12 Uhr liest die Pädagogin und Buchhändlerin Alexandra Mohler aus “Sterntaler” und gestaltet im Anschluss mit den Kindern ihre eigenen Werke. Diese können die Kinder mitnehmen oder im Lesebereich der Ausstellung präsentieren. Das Angebot findet fortlaufend statt – die Familien können jederzeit dazukommen.

Hanaus Märchenbotschafterin Marie-Luise Marjan liest am 4. Mai

Um 12.45 Uhr gibt es eine Lesung mit anschließender Signierstunde des “Vorlesekünstlers 2024” Jochen Till. Er wird aus dem Buch “Die höchstfamose Zooschule” lesen. Von 13.30 bis 14 Uhr ist dann Hanaus Märchenbotschafterin Marie-Luise Marjan zu Gast. Sie liest aus dem Märchen “Der gestiefelte Kater”, welches in diesem Jahr auf dem Programm der Festspiele steht. Spannend dürften ab 14.30 Uhr auch zwei animierte Bilderbuchkinos “Hänsel und Gretel” sowie “Schneewittchen” sein, die der Künstler Markus Lefranҫois präsentiert. Zudem werden Hanauer Buchhandlungen Kinderbücher der Mitwirkenden anbieten.

Die Ausstellung im Foyer des Rathauses ist außerhalb der Eventtage werktags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet, mittwochs und samstags von 10 Uhr bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Vormittage sind hauptsächlich für Schulen und Gruppen reserviert. Dabei können Autorinnen und Autoren sowie Künstlerinnen und Künstler für einen Besuch im Rathaus gebucht werden. Das Programm umfasst dabei eine Lesung sowie Wissenswertes über die Entstehung eines Buches und die dazugehörenden Illustrationen. Für Gruppenbuchungen wird eine Gebühr erhoben.

Alle Informationen über die Kinderbuchwochen, das komplette Programm und die Möglichkeit von Gruppenbuchungen findet man auch unter www.raumfuerschoenes.de/veranstaltungen im Internet.

(Text: PM Stadt Hanau)