Straßenräuber im Frankfurter Bahnhofsviertel festgenommen

196
(Symbolfoto: Anne Niu Niu auf Unsplash)

In der Nacht von Donnerstag (25.) auf heutigen Freitag (26.) nahmen Polizeibeamte im Frankfurter Bahnhofsviertel einen Mann fest, der gerade versuchte einen Touristen auszurauben.

Nach aktuellen Erkenntnissen lief der 27-jährige Tourist gegen 23.20 Uhr durch die Moselstraße, als der 18-jährige Tatverdächtige ihn ansprach. Ein 46-jähriger Zeuge erkannte, dass hier möglicherweise eine Diebstahlshandlung bevorsteht und kam dem Tourist zur Hilfe. Der 18-Jährige griff daraufhin beide Personen an und versuchte die Tasche des 27-Jährigen wegzureißen. Eine Polizeistreife auf Präsenzfahrt bemerkte den Vorfall und nahm den Angreifer vor Ort fest.

Die Tat wurde durch die örtliche Videoschutzanlage beweisgesichert dokumentiert.

Der erfolglose Räuber wurde durch die Beamten zwecks richterlicher Vorführung in die Haftzellen des Polizeipräsidium Frankfurt verbracht.

(Text: PM PP Frankfurt)