Wiesbaden: 32-Jähriger durch Pfefferspray verletzt

160
(Symbolfoto: Hans Braxmeier auf Pixabay)

Ein 32-jähriger wurde nach einem Streit in Wiesbaden mit einem Pfefferspray angegriffen und verletzt.

Am Mittwochabend (24.) flüchtete sich ein 32-jähriger Wiesbadener in ein Lokal in der Alfons – Paquet – Straße, nachdem er in der Fußgängerzone in Folge eines verbalen Streits mit zwei Personen von einer der Personen mit einem Pfefferspray angegriffen und verletzt worden war.

Der Geschädigte beschreibt einen der Täter als männlich, 180 bis 190 Zentimeter groß mit einem Bart. Er habe “südländisch” ausgesehen und schwarze Kleidung, einen schwarzen Rucksack und eine schwarze Basecap getragen.

Der Geschädigte wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen in die Dr. Horst – Schmidt – Kliniken Wiesbaden gefahren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich an das 1. Polizeirevier Wiesbaden unter der Rufnummer 0611 / 345 – 2140 zu wenden.

(Text: PM PP Westhessen)