Wettbewerb „Aktion Generation – Lokale Familien stärken“ gestartet

204
(Symbolfoto: klimkin auf Pixabay)

Hessens Seniorenministerin Diana Stolz hat den Wettbewerb „Aktion Generation – Lokale Familien stärken“, der in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben wird, ausgerufen. „Wir möchten den demografischen Wandel aktiv gestalten. Ziel des Wettbewerbs ist es, Konzepte auszuzeichnen, die das Miteinander von Jung und Alt fördern, die Verantwortung füreinander vor Ort in den Blick nehmen und dabei bestehende Strukturen, Angebote und Hilfen nutzen und miteinander verknüpfen.“, so die Ministerin. Sie ergänzte: „Die Menschen vor Ort wissen in ihrem eigenen Lebensumfeld am besten Bescheid. Sie setzen bereits schon jetzt innovative Ideen um und gestalten somit den demografischen Wandel. Wir wollen von ihnen lernen und ihren Ansätzen eine Bühne geben.“

Der demografische Wandel verändert unsere Gesellschaft in vielerlei Hinsicht und er wird sich weiter verändern. Die Hessische Landesregierung begleitet seit einigen Jahren diesen Wandel in Hessen mit diversen Ansätzen und gestaltet die Entwicklung nachhaltig. Durch Projekte vor Ort sollen Menschen verschiedener Altersgruppen und Generationen zusammenkommen, sich gegenseitig unterstützen und im Idealfall voneinander und miteinander lernen.

Angebote schaffen und Menschen motivieren

Im Jubiläumsjahr soll das Miteinander der Generationen, der Kern des Wettbewerbs, unter dem Thema „Miteinander der Generationen – aktiv und gesund“ stehen. Dabei werden alle Generationen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen, mit ihren unterschiedlichen Ressourcen und mit ihren lokalen Strukturen in den Blick genommen. „Aktiv und gesund sein – diesen Wunsch teilen alle Generationen. Wer sich im Alltag auskömmlich bewegt, gesund ernährt, Stress und Belastungen standhalten kann, der stärkt sein persönliches Wohlbefinden. Gemeinsam gelingt vieles leichter und macht auch noch mehr Spaß. Durch ehrenamtliches Engagement vor Ort und eine lebendige Nachbarschaft können Angebote geschaffen und Menschen motiviert werden, um gemeinsam aktiv zu sein und dadurch die Gesundheit zu fördern. So entsteht schlussendlich ein niedrigschwelliges Präventionspaket“, so die Ministerin.

Bewerben können sich Gebietskörperschaften, Vereine, Verbände, Kirchen und Institutionen mit Sitz in Hessen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kommunen. Die von der Hessischen Landesregierung bereitgestellten Preisgelder belaufen sich auf insgesamt 50.000 Euro.

Bewerbungsschluss ist der 15.Juni. Alle Informationen zum Wettbewerb und das Bewerbungsformular finden sich unter:
https://familie.hessen.de/seniorinnen-und-senioren/seniorenpolitik/aktion-generation

(Text: PM Ministerium für Familie, Senioren, Sport, Gesundheit und Pflege)