U15 der TS Ober-Roden gewinnt Copa Daurada Turnier in Spanien

185
Turniersieger bei der "Copa Daurada" in Spanien wurde die C1 der TS Ober-Roden. In der Nähe von Barcelona erlebte man sportlich erfolgreiche und abwechslungsreiche Tage während der Osterferien. (Foto: TSO)

Schon lange gehört es immer wieder zur Tradition im TS-Jugendfußball, dass Mannschaften an Auslandsturnieren teilnehmen. Eine gemeinsame Reise mit einer fußballerischen Herausforderung, zur Stärkung des Wir-Gefühls und um einfach mal eine andere “Fußball-Kultur” kennenzulernen. Genau das hat unsere U15 mit einem dreiköpfigen Trainerteam gemacht und dabei im spanischen Salou bei Barcelona sogar den Pokal gewonnen. Das dreitägige Turnier begann für die C1 mit einer Gruppenphase, ehe es im Viertelfinale, Halbfinale und Finale um den Turniersieg ging. Dabei zeigte das Team von Marc Väth zu Beginn noch nicht seine Topleistung und unterlag der Jugendmannschaft des belgischen Erstligisten KV Kortrijk mit 0:1. Gegen den irischen Vertreter Dundrum FC II (12:0) und gegen den TSV Meerbusch aus Nordrhein-Westfalen (3:1) wurden dann aber Siege eingefahren, sodass die Qualifikation für das Viertelfinale perfekt war. Dort wartete mit der englischen Parks Academy aus London der “beste Gegner im Turnier”, so Marc Väth. Nach 2:0 Führung für die TSO gab es nach dem Ausgleich das Elfmeterschießen. Dort konnte sich das Väth-Team durchsetzen. Im Halbfinale bekam die C1 ihre Revanche gegen den KV Kortrijk. “Wir haben wirklich leidenschaftlich gespielt und verdient mit 3:0 gewonnen,” so Väth. Das Finale stand gegen Rot-Weiß Oberhausen an, einen bekannten deutschen Vertreter. Auch dort setzte sich die TS-C1 durch eine leidenschaftliche Leistung mit 3:0 durch und feierte einen großartigen Turnier Sieg im Copa Daurada Turnier. “Wir haben den Verein sehr gut repräsentiert, hatten eine wirklich tolle Zeit und fahren mit Selbstvertrauen für den Abstiegskampf zurück nach Ober-Roden,” resümierte Väth. Der Cheftrainer wurde in Spanien von seinem Co-Trainer Nasser Radeideh und Jannik Zeise (U18-Trainer) unterstützt. Statstisch auffällig in den Reihen der TS war Stürmer Rafael Wasowski, der mit elf Turniertoren glänzte und auch im Finale dreimal knipste.

1A gewinnt das erste “Endspiel”

Es sind zugegeben spannende Wochen in der TS-Fußballabteilung. Angefangen mit der 1. Mannschaft, die in der Verbandsliga Süd um das Überleben kämpft. im “Sechs-Punkte-Heimspiel” gegen die SG Rotweiss Frankfurt lieferte das Team von Bastian Neumann ab und besiegte den direkten Konkurrenten verdient mit 4:1 Toren. Dabei war ein Blitzstart richtungsweisend. Bereits nach 4 Minuten fand Luis Roth mit einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld den Kopf von Yannik Schultheis, der zum 1:0 einköpfte. Nach nur 9 Minuten erhöhte Sevket Yildirim nach einem verlängerten Eckball am zweiten Pfosten auf 2:0. S. Yildirim und Kewin Siwek hatten weitere Chancen, die Führung auszubauen, während die Frankfurter im ersten Durchgang nicht ins Spiel kamen. Das änderte sich im zweiten Spielabschnitt. Wohl wissend, dass man erstmal sicher stehen müsse, kassierte man sich nach nur 47 Minuten den Anschlusstreffer. Kurz darauf verhinderte TS-Torwart Schwaar den zweiten Einschlag der aufkommenden Gäste. Als Jonas Koser nach 57 Minuten zu spät kam und – wie sich nach Studium der Videobilder zeigt, leider zu unrecht – mit der Ampelkarte vom Platz musste, schluckten viele der TS-Anhänger. Ein individueller Fehler des Gästetorwarts, der ein Luftloch trat, begünstigte Siwek aber das so eminent wichtige 3:1 (60.). Der Fußballgott trug heute Rot-Weiß. Nach einem weiteren Assist von Roth verwertete der eingewechselte Arben Mustafa dessen Zuspiel zur 4:1 Entscheidung (78.). Kollektives Durchatmen. Der erste Schritt ist geschafft, es wird aber noch nicht reichen. Beim ganz starken SC Dortweil wird am kommenden Sonntag eine extrem konzentrierte Leistung vonnöten sein, um Punkte zu holen. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

1B bezwingt das aufstrebende Schlusslicht

Nach der Hinrunde noch abgeschlagen, hat sich das neu formierte A-Liga Schlusslicht FSV Spachbrücken durch viele Siege wie in den Abstiegskampf zurück gekämpft. Unsere 2. Mannschaft beendete allerdings deren Höhenflug vorläufig und setzte sich mit 3:1 durch. Damit bleibt das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg und Thomas Barowski auf dem 4. Platz. In der Nachspielzeit des ersten Spielabschnitts brachte einmal mehr Nick Weitzdörfer die Turner in Front (45+3.). Dominik Bravic (55.) und Kapitän Daniel Curman (77.) legten im zweiten Durchgang nach und brachten die 1B auf die Siegerstraße. Der Anschlusstreffer (83.) konnte daran nichts mehr ändern. Am kommenden Sonntag gastiert die 1B um 15 Uhr bei der SG Ueberau.

1C weiter im freien Fall

Die Ratlosigkeit geht weiter. Die 3. Mannschaft der TSO trainiert gut, ist personell gut aufgestellt und vor allem eine komplett intakte Truppe. Und trotzdem – sie hat das Gewinnen im Jahr 2024 verlernt. Im “Sechs-Punkte-Spiel” Nummer 2 an diesem Wochenende zog das Team von Dennis Prüstel im Derby bei Viktoria Urberach II mit 0:3 den Kürzeren. Das Ergebnis ist leistungsgerecht. Beide Teams griffen dabei auf Spieler von der höheren Mannschaft zurück – auch das gehört zur Wahrheit. Die größeren Chancen hatten von Beginn an doe Gastgeber. Marvin Fischer im TS-Tor, sowie ein langes Bein von Lee Neureuther retteten in höchster Not. Im Gegenzug hatte Jan Keck die größte Chance auf die Führung freistehend, schoss aber vorbei. Kurz darauf trafen die Hausherren nach einer Ecke zur Führung (36.). Per Abstauber fiel das 2:0 (70.), das 3:0 nach Konter (90+5.) fiel in der Nachspielzeit. Leider verloren sich die Gäste im Laufe des Spiels immer mehr auch in Nickligkeiten. Drei Zeitstrafen und eine rote Karte gegen Kevin Schaberger sind dafür ein Beleg. Insgesamt ist zu bilanzieren, dass es vom gesamten Team zu wenig war, um im Abstiegskampf der B-Liga die Oberhand zu gewinnen. Nach einer starken Hinrunde steht das Team mit dem Rücken zur Wand und belegt nun den Relegationsplatz. Es ist dennoch alles drin! Am kommenden Sonntag geht es um 13 Uhr zur SG Langstadt/Babenhausen II. Es zählen nur Punkte, um den Abstieg in die C-Liga aus eigener Kraft zu verhindern. Man hat noch ein Spiel weniger, als die Konkurrenz davor und kann diese mit einem Dreier demnach überholen.

Jugendfußball

A1 weiter im Hessenliga-Aufstiegsrennen

Die U19 behält weiter gute Karten im Aufstiegsrennen zur Hessenliga. Gegen den FC Bayern Alzenau gewann das Team von Paul Petrina mit 3:2. Zwei Treffer von Ayman Ahmada und Arda Yagmur brachten die TSO in Front. Nach zwei Gegentoren nach dem Seitenwechsel drohte das Spiel zu kippen. Sankara Dantse erzielte aber in der 88. Minute den Siegtreffer für die A1, die damit weiter den 3. Rang belegt.

Verloren hat hingegen mit 1:5 die U17 bei der U16 vom SV Wehen Wiesbaden. Erkan Kaya sorgte dabei für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für das Team von Burak Santur.

Unterlegen war leider auch die U15 mit dem 2:5 beim VfB Ginsheim. Für das Team von Marc Väth erzielten Leonit Muzlijaj und Rafal Wasowski die Tore. Es bleibt bei Punktegleichheit mit dem aktuell ersten ausgewiesenen Abstiegsplatz ein Ritt auf der Rasierklinge für das Team von Marc Väth. Gegen eben jenen Gegner, den VfB Unterliederbach geht es am Samstag im Heimspiel.

Die weiteren Ergebnisse

Die U18 unterlag mit 0:3 bei der JFV Bergstraße. Die U16 musste sich deutlich mit 0:12 beim FV Eppertshausen geschlagen geben. Ebenso schmerzhaft war die 0:13 Klatsche der U14 beim VfR Groß-Gerau. Die C2 verlor dazu unter der Woche mit 1:2 beim JFV Bürstadt. Kampflos erhielt die D1 die Punkte vom SV Eintracht Zwingenberg. In einem Testspiel unterlag die D1 beim FC Bayern Alzenau III mit 2:5. Es war aber das erste Spiel auf dem 11er Feld, in dem man sich sehr gut verkaufte. Unter der Woche gelangen der D2 ein 2:1 Ligaerfolg gegen den FV Eppertshausen und ein 4:0 gegen die JSG Spachbrücken/Reinheim. Die E1 besiegte den SV Münster mit 2:1. Die E2 spielte beim FSV Groß-Zimmern II 1:1 Remis. Die F1 hat ihr Spielfest mit 22:2 Toren beendet. Die G2 feierte bei ihrem Spielfest fünf Siege und verlor zweimal. Der Spaß stand wie immer im Vordergrund.

Vorschau: Freitag, 03.05.2024: JSG Spachbrücken/Reinheim – D2 (18:45 Uhr); Samstag, 04.05.2024: D2-Turnier (12.00 Uhr), JFV Groß-Umstadt – E1 (12 Uhr), E2 – FSV Spachbrücken II (12 Uhr), SV Münster – B2 (13 Uhr), C1 – VfB Unterliederbach (13 Uhr), C2 – JFV Groß-Umstadt (15 Uhr), SG Orlen – A1 (16 Uhr), A2 – JFV Groß-Umstadt (17 Uhr); Sonntag, 05.05.2024:F1 und F2-Turnier (ab 9.00 Uhr), SV Rot-Weiß Walldorf – D1 (9:45 Uhr), SG Langstadt/Babenhausen II – TSO Herren III (13 Uhr), SG Ueberau – TSO Herren II (15 Uhr), SC Dortelweil – TSO Herren (15:30 Uhr); Montag, 06.05.2024: B1 – SV Darmstadt 98 U16 (18 Uhr). Donnerstag, 9. Mai: G1- und G2- Funino-Turniere(ab 10.00 Uhr).

(Text: PM TS Ober-Roden)