Entgegenkommendes Auto übersehen: 40-Jährige bei Unfall in Wiesbaden verletzt

200
(Symbolfoto: Planet_Fox auf Pixabay)

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen kam es Dienstagnachmittag (30.) in der Rheingaustraße in Wiesbaden. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Ein 46-jähriger Mann befuhr mit seinem Opel die Rheingaustraße in Richtung Schierstein. In der Nähe der Autobahnbrücke wollte er am rechten Fahrbahnrand einparken und hielt an. Eine 40-jährige Frau mit ihrem Audi hinter dem Opel sah dieses und wollte links über die Gegenspur an dem Opel vorbeifahren. Gleichzeitig kam ihnen jedoch ein 54-jähriger Mann in seinem VW entgegen. Der VW und der Audi kollidierten frontal.

Durch den Unfall wurde auch der Opel des 46-Jährigen leicht beschädigt. Die Fahrerin des Audis wurde durch den Unfall leicht verletzt und eine ebenfalls alarmierte Rettungswagenbesatzung brachte sie in ein Wiesbadener Krankenhaus. Sowohl der VW als auch der Audi waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. An allen Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 12.700 Euro.

(Text: PM PP Westhessen)