Mühltal-Traisa: Verletztes Pferd ruft Polizei auf den Plan *Update*

292
(Symbolfoto: FotoRieth auf Pixabay)

Update: Nachdem der Polizei am Dienstagmorgen (30.) ein verletztes Pferd auf einer Koppel in der Nähe zum “Fürthweg” in Mühltal-Traisa gemeldet wurde und das Wolfszentrum Hessen (WZH) zur Begutachtung einen amtlichen Wolfsberater entsandte, hat die Polizei nun neue Hinweise erhalten.

Noch am selben Tag hat sich in den Abendstunden eine Zeugin bei der Polizei in Ober-Ramstadt gemeldet und neue Informationen zum Sachverhalt mitteilen können. Laut Zeugin soll das Pferd von einem anderen Pferd verletzt worden sein. Der Hinweis wird von der Polizei derzeit geprüft. Eine abschließende Bewertung steht noch aus.

Originalmeldung: Ein Pferdebesitzer aus Mühltal-Traisa meldete sich am heutigen Dienstagmorgen (30.) bei der Polizei und gab an, dass eines seiner Pferde, welches auf einer Koppel in der Nähe zur Straße “Fürthweg” stand, verletzt sei.

Zur Überprüfung des Sachverhalts begab sich eine Streife der Ober-Ramstädter Polizei zum Einsatzort. Woher genau die Verletzungen stammen, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Da nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, dass das Pferd von einem Wolf verletzt wurde, wurde das Wolfszentrum Hessen (WZH) über den Sachverhalt informiert. Das WZH empfahl als erste Maßnahme, das Pferd tierärztlich versorgen zu lassen. Parallel wurde ein amtlicher Wolfsberater informiert, um vor Ort, den Fall zu dokumentieren, Spuren zu sichern und genetische Abstriche zu nehmen. Letztere werden nun im Zentrum für Wildtiergenetik des Senckenberg Instituts in Gelnhausen analysiert, um anschließend im WZH unter Betrachtung aller vorliegenden Informationen und Ergebnisse eine Bewertung des Falls vornehmen zu können.

Sobald die notwendigen Teilergebnisse der DNA-Analyse und der Begutachtung der Spuren vor Ort vorliegen, kann der Fall abschließend bewertet werden. Bis dahin kann die Beteiligung eines Wolfs weder bestätigt noch ausgeschlossen werden.

Wer sachdienliche Hinweise zur Erklärung des Verletzungsbildes des Pferdes geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Ober-Ramstadt unter der Rufnummer 06154/6330-0 zu melden.

(Text: PM PP Südhessen)