Darmstadt: Mobile City-Möbelboxen vor dem CityLab

368
Möbelboxen vor dem CityLab. (Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH)

Konsumfreie Aufenthaltsorte findet man in Innenstädten selten. Das will das Ladenflächen- und Quartiersmanagement für die Darmstädter City ändern. Daher wurden mobile Möbelkisten gebaut, die an verschiedenen Stellen aufgestellt werden und zum Sitzen, Spielen und Entspannen, ganz ohne Konsumzwang, einladen. Sitzkissen, Klappstühle, Tische sowie Brettspiele und Spielgeräte laden zum Erobern der Straßen und Plätze ein.

Oberbürgermeister Hanno Benz freut sich über die Aktion: „Mit den City-Möbelboxen kommt Bewegung auf nicht genutzte Flächen. So entstehen neue Treffpunkte, wodurch die City insgesamt an Aufenthaltsqualität gewinnt, gleichzeitig gewinnen wir Erkenntnisse darüber, wo sich eine dauerhafte Lösung zum Verweilen, Treffen und Ausruhen besonders anbietet.“

Ab Mai können die City-Möbelboxen vor dem CityLab in der Wilhelminenstraße 25 ausprobiert werden, im Verlauf des Sommers sind dann weitere Standorte in der Innenstadt vorgesehen. Finanziert werden das CityLab und die Arbeit des Ladenflächen- und Quartiersmanagements durch das Programm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)