Ober-Ramstadt: Im Team den inneren Schweinehund besiegen

205
Daumen hoch für FangAn: Die Teilnehmer einer Gruppe, die schon damit begonnen haben, unter Anleitung des MVZ Ober-Ramstadt bewusster zu leben und sich mehr zu bewegen, empfehlen das Programm. (Foto: LaDaDi)

FangAn-Programm für Übergewichtige startet wieder am 27. Mai

Am 27. Mai beginnt wieder FangAn – so heißt ein vom Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Ober-Ramstadt seit zwei Jahren angebotenes Programm, das sich an übergewichtige Patienten richtet. Innerhalb von mehreren Monaten werden wöchentlich Sporttermine angeboten und durch mehrere Termine zur Ernährungsberatung sowie zur Trainingsanalyse ergänzt. Bisherige Teilnehmer berichten über ihre Erfahrungen.

Motivierender Gruppensport

Für Eckhard A. (69) war FangAn der Startpunkt, um sich stärker sportlich zu betätigen. „Ich bewege mich mehr als vorher und fühle mich dadurch auch viel fitter“, berichtet er. Sein Kursziel, ohne Atemprobleme seinen Hausberg hochzugehen, hatte er bereits nach wenigen Wochen erreicht. „Die Bewegung in der Gruppe motiviert mich und macht auch Spaß“, ergänzt Karin A. (57). „Ohne Gruppe hätte ich mich sehr wahrscheinlich an dem Tag nicht aus dem Haus bewegt“, berichtet Bianca K. (52) mit einem Lächeln und bezieht sich auf einen Regentag, an dem die Gruppe unerschrocken unterwegs war. Neun Personen sind seit September 2023 aktiv dabei.

Gesund und nachhaltig abnehmen

Für Winfried H. (64) war die Motivation zur Teilnahme am Programm, „gesund und nachhaltig“ abzunehmen. Mit Stolz verweist er auf die acht Kilo, die er mittlerweile trotz Muskelzunahme verloren hat. „Damit ist aber noch nicht Schluss, es sollen noch einige Pfunde fallen.“ Alle Teilnehmer berichten von Gewichtsverlusten, teilweise im zweistelligen Bereich. Neben konkreten Abnahmezielen hatten sich die Teilnehmer ihre persönlichen Ziele gesteckt: Claudia K. (60) wollte die Treppe zu ihrem Büro „ohne zu schnaufen hochlaufen können“ – was sie mittlerweile schafft.

Bewusster einkaufen und essen

Für Karina A. (60) war es spannend zu entdecken, dass die Ernährungsumstellung leichter als erwartet funktionierte: „Da es schmeckt und zugleich gut sättigt, vermisse ich eigentlich nichts“, berichtet sie. Auch Süßes sei gelegentlich bei ihr erlaubt: „Ich genieße dieses aber viel bewusster als früher, aber natürlich in dosierten Mengen.“ Auch Bianca schenkt dem Essen mehr Aufmerksamkeit. Das beginne bereits beim Einkauf: „Da bin ich wählerischer geworden und konzentriere mich auf gesunde Kost“.

Abwechslungsreiche sportliche Aktivitäten

Alle Teilnehmer berichten über eine Zunahme von Bewegung im Alltag: „In der Regel nutze ich die Treppe statt den Aufzug in den Gebäuden“, berichtet Eckhard. Einige wie Christel und Karina nehmen auch an anderen Gymnastikkursen teil, Andrea B. (51) geht nun regelmäßig ins Fitness-Studio.

„Fühle mich fitter und belastbarer als vorher”

Neben den wöchentlichen Treffen zum Walken wurden auch Termine zur Stärkung der Muskelkraft und Beweglichkeit angeboten. „Manche Übungen sind schon sehr anstrengend,“ so Klaus S. (76), „ aber ich spüre, wie ich allmählich beweglicher werde.“ Bianca motiviert zudem, dass sie bei den wöchentlichen Spaziergängen mühelos mit der Freundin ohne Atemprobleme die Unterhaltung fortsetzen kann.

Das Angebot des MVZ ist kostenlos und wird von qualifizierten Ernährungsberatern und Sporttrainern begleitet. Wer Bedenken hat, sollte vorher Rücksprache mit seinem Arzt halten. Bei Bedarf werden auch Einzeltermine zur individuellen Trainingsanalyse und -gestaltung angeboten. Das nächste Gruppen-Programm startet mit einem Theorie-Abend zur Ernährung am 27. Mai. Der Bewegungskurs beginnt am 11. Juni. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr vor dem MVZ in Ober-Ramstadt, Falconstraße 3-5. Teilnehmer sollten sportliche Kleidung und Sportschuhe tragen und vorher ausreichend trinken.

Anmeldung und Auskünfte per E-Mail an fang-an@mvz-dadi.de oder telefonisch unter 06078/969 4804.

(Text: PM Landkreis Darmstadt-Dieburg)