Verdacht der Vergewaltigung: Polizei Frankfurt bittet um Zeugenhinweise

208
Ein beleuchtetes Schild mit dem Schriftzug "Polizei" (Foto: Jonas Augustin auf Unsplash)

In der Nacht von Freitag (10.) auf Samstag (11.) besteht nach aktuellen Erkenntnissen der Verdacht, dass ein aktuell noch unbekannter Mann eine 19-jährige Frau im Bereich des Frankfurter Untermainkai vergewaltigte. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach Angaben der jungen Frau habe sie gegen 2 Uhr einen Mann kennengelernt, die beiden seien dann am Main entlanggelaufen. Im Bereich zwischen dem Wiesenhüttenplatz und dem Lokal “MainNizza” habe er sie dann unter Androhung von Gewalt vergewaltigt.

Im weiteren Verlauf habe er sie noch gegen 4.30 Uhr dazu gebracht, Geld an einem Geldautomaten in der Kaiserstraße abzuheben und ihm zu übergeben, dann sei er in unbekannte Richtung geflohen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Es ergibt sich folgende Täterbeschreibung: Männlich, ca. 25 – 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige Statur, schwarze Haare (zur Seite gekämmt), 3-Tage Bart, Tattoos am linken Schlüsselbein und linken Unterarm; trug eine Jeans und ein dunkles Oberteil.

Zeugen, die Angaben zu dem Tatgeschehen / dem Täter machen können werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069-75551399, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Text: PM PP Frankfurt)