75 Jahre Grundgesetz: Fest für die Demokratie auf dem Mathildenplatz

183
Symbolbild Fest (Foto: Gogo-Upright auf Pixabay)

Am 23. Mai 2024 jährt sich die Geburtsstunde des Grundgesetzes zum 75. Mal. Diesen besonderen Tag feiern das IB-Team vom Jugendmigrationsdienst/Respekt Coaches und das Quartiersmanagement Mathildenviertel gemeinsam mit allen Menschen auf einem Fest auf dem Mathildenplatz in Offenbach.

Eingebettet in ein vielfältiges Rahmenprogramm am 23. Mai auf dem Mathildenplatz, sollen die Besucherinnen und Besucher sich mit der Historie und Bedeutung des Grundgesetzes befassen. Nach einer gemeinsamen Betrachtung der Kerninhalte der ersten 19 Artikel im Grundgesetz werden, angeleitet durch die Offenbacher Künstlerin Juliane Kutter, Plakate mit dem Fokus gestaltet, wie wichtig der Schutz und das Fortbestehen der Verfassung sind. Die Ergebnisse werden im Anschluss im öffentlichen Raum am Mathildenplatz und im Nachgang in den Schaufenstern des Stadtteilbüros ausgestellt. Eröffnet wird die Veranstaltung durch ein Grußwort des Sozialdezernenten Martin Wilhelm. Eine musikalische Begleitung erfolgt in Form von Gesangseinlagen der Opernsängerin Heidy del Carmen. Mit Popcorn, Getränken und Snacks ist zudem für ein gastronomisches Angebot gesorgt. Martin Wilhelm freut sich auf die Veranstaltung: „Sie ist eine phantastische Gelegenheit, auf die Erfolge in der Geschichte unserer Demokratie zu schauen und zweifelnde Stimmen davon zu überzeugen, dass sie für eine Zukunft in einer freien Gesellschaft die beste Staatsform ist.“

Für Informationen steht das Quartiersmanagement Mathildenviertel unter der Rufnummer 069 / 85 09 36 23 oder per E-Mail an info@mathildenviertel.quartier-offenbach.de zur Verfügung.

Das Quartiersmanagement ist ein Angebot der Stadt Offenbach für die Bewohnerinnen und Bewohner der vier Stadtteile Lauterborn, Mathildenviertel, Nordend und Südliche Innenstadt / Senefelderquartier. Weitere Informationen unter www.offenbach.de/quartiersmanagement.

(Text: PM Stadt Offenbach)