Fortsetzung “Saubere Innenstadt” in Offenbach gesichert

236
Im Bild (v.l.): Daniel Krüger, Abteilungsleiter im Ordnungsamt, Thomas Albrecht und Harald Klein von der Sauberen Innenstadt und Frank Weber, Amtsleiter des Ordnungsamtes. (Foto: Stadt Offenbach)

Um Kleinmüll wie Zigaretten, Verpackungsreste oder herumfliegendes Papier in der Innenstadt kümmern sich die beiden „Saubermänner“ Thomas Albrecht und Harald Klein. Sie sind da, wenn Menschen „versehentlich“ etwas fallen lassen, heben auf, melden wilden Sperrmüll an den Innendienst und sind zusammen mit den Müllermittlern ein wichtiges Puzzleteil für ein ordentliches Stadtbild.

Aber nicht nur das: Auch als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger hat sich das zweiköpfige Team „Saubere Innenstadt“ fest etabliert und sind ihre Gesichter vielen bekannt. Bislang waren beide über das Teilhabechancengesetz des Bundes finanziert, auf Initiative des Ordnungsamts beschloss der Magistrat nun die Verlängerung der beiden Stellen und sichert die Anschlussfinanzierung nach Ablauf der fünfjährigen Förderfrist Ende des Jahres für drei weitere Jahre. „Seit 1998 gibt es die beim Ordnungsamt angesiedelte „Saubere Innenstadt“ und die Herausforderungen sind nicht weniger geworden. Deshalb ist es gut, dass das Team weitermachen kann. Das freut uns sehr“, sagt Daniel Krüger, Abteilungsleiter für Sauberkeit und Prävention im Ordnungsamt.

Ordnungsamtsleiter Frank Weber bedankt sich für die vorbildliche und engagierte Arbeit der Beiden, er freut sich, dass die Finanzierung gesichert werden konnte: „Die Herren Albrecht und Klein leisten einen wichtigen Beitrag für die Sauberkeit in Offenbach. Ihre Arbeit sollte nicht unterschätzt werden und verdient Anerkennung und großen Dank“.

(Text: PM Stadt Offenbach)