20-Jähriger in Münster angegriffen und bestohlen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

230
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Nach einem Raub am Bahnhofsplatz Münster/Hessen am Sonntag (26.) gegen 21.30 Uhr konnte die Polizei einen 28-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen.

Aktuellen Ermittlungen zufolge soll der 28-Jährige im Zuge einer körperlichen Auseinandersetzung einem 20-jährigen Mann den Geldbeutel und das Smartphone entwendet haben. Hierbei soll er laut derzeitigem Ermittlungsstand einen Schlagstock mit sich geführt haben, den er jedoch nicht einsetzte. Anschließend ergriff er die Flucht.

Im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Flüchtige durch eine Polizeistreife festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des 28-Jährigen fanden die Beamten zudem rund 60 Gramm Haschisch, eine Feinwaage und eine größere Menge Bargeld. Aufgrund des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt die Wohnung des Mannes durchsucht. Er wird sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen. Glücklicherweise wurde bei der körperlichen Auseinandersetzung niemand verletzt.

(Text: PM PP Südhessen)