Diversität als Chance: Klinikum Darmstadt unterzeichnet Charta der Vielfalt

157
Diversität stärker in den Fokus zu rücken, wird die Aufgabe von Hans-Ulrich Weigl (links, Teamleitung in der Abteilung Personal und Allgemeine Verwaltung), der die Funktion des Diversity Managers übernimmt. (Foto: Klinikum Darmstadt)

Passend zum gestrigen Deutschen Diversity-Tag (28. Mai) hat die Geschäftsführung des Klinikums Darmstadt die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Diese Arbeitgebendeninitiative hat das Ziel, die verschiedenen Dimensionen von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen zu fördern. Alle Mitarbeitenden sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Diversität stärker in den Fokus zu rücken, wird die Aufgabe von Hans-Ulrich Weigl (Teamleitung in der Abteilung Personal und Allgemeine Verwaltung), der die Funktion des Diversity Managers übernimmt. Er wird in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden Potentiale erarbeiten und geeignete Maßnahmen ableiten. „Ein guter Umgang mit Vielfalt ist für uns nichts Neues. Indem wir das Thema jetzt stärker in den Fokus rücken, können wir bisherige Aktivitäten besser bündeln und Chancen von Vielfalt noch breiter nutzen. Das kommt Mitarbeitenden aber auch dem Klinikum zugute. Ich freue mich auf die Diversity-Arbeit“, sagt Hans-Ulrich Weigl.

Infos unter Charta der Vielfalt – Für Diversity in der Arbeitswelt (charta-der-vielfalt.de).

(Text: PM Klinikum Darmstadt)