Dreamnight 2024: Vivarium Darmstadt lädt erneut schwerkranke und behinderte Kinder am 7. Juni ein

160
Zoo Vivarium (Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt)

Am Freitag, 7. Juni, sind erneut schwerkranke und behinderte Kinder mit ihren Familien und Freunden zu einem kostenlosen Besuch in den Zoo Vivarium der Wissenschaftsstadt Darmstadt, zu der so genannten „Dreamnight“, eingeladen. Dieser Abend ist ausschließlich dem Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder e. V. Darmstadt vorbehalten.
Seit über 10 Jahren richtet das Vivarium die „Dreamnight“ aus. Der öffentliche Betrieb endet an diesem Tag bereits um 14 Uhr.

„Mit der ,Traumnacht‘ öffnen wir chronisch kranken und behinderten Kindern mit ihren Familien einmal im Jahr den Zoo, denn diesen ganz besonderen Gästen fehlt dazu im Alltag oft die Möglichkeit. Die seitens der Stadt Darmstadt zur Verfügung gestellten Eintrittskarten verteilen die Kinderkrankenhäuser und Institute, deren Ärzte- bzw. Pflegepersonal die Auswahl der Kinder abwägen können. Ein besonderer Dank geht an das Team im Vivarium, welches diese Aktion ermöglicht und sich an diesem Abend ehrenamtlich engagiert. Ebenso gilt der Dank dem Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder e.V. Darmstadt, der immer auch einen bedeutenden Teil der Organisation übernimmt“, so der zuständige Stadtkämmerer André Schellenberg.

Während der vergangenen „Dreamnights“ haben schon Piraten, Clowns und andere Phantasie-Figuren das Vivarium bevölkert. Neben einem exklusiven Blick in die Tiergehege und hinter die Kulissen des Vivariums, gibt es kleine Überraschungen wie Ratespiele oder Bastelaktionen. Familien können diesen Abend nutzen, um sich mit anderen Eltern auszutauschen. Für das leibliche Wohl wird mit Würstchen, Crêpes, Zuckerwatte und Getränken gesorgt.

Ins Leben gerufen wurde die Dreamnight 1996 vom Zoo Rotterdam. Mittlerweile beteiligten sich weltweit über 150 Einrichtungen. Weitere Informationen gibt es unter https://www.dreamnightatthezoo.nl/?lang=de.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)