Tag des Ehrenamts im Freilichtmuseum Hessenpark

131
Am 9. Juni steht im Freilichtmuseum Hessenpark ehrenamtliches Engagement im Fokus. (Foto: Jennifer Furchheim)

Handwerksvorführungen, Sonderausstellungen, betreute Häuser – wann immer Besucher*innen das Freilichtmuseum erkunden, treffen sie auf Menschen, die Spannendes über das Leben und Arbeiten in früheren Jahrhunderten berichten können. Was die meisten Gäste nicht wissen: Nicht nur haupt- und freiberuflich Mitarbeitende kommen im Hessenpark zum Einsatz, sondern viele Ehrenamtliche tragen dazu bei, das Freilichtmuseum so lebendig, vielfältig und interessant zu gestalten.

Ab wann genau seit der Gründung des Freilichtmuseum Hessenparks vor 50 Jahren Ehrenamtliche anfingen, das Museum zu unterstützen, ist nicht verbrieft. Aber spätestens seit den 1990er-Jahren gab es erste Tätigkeitsfelder, in denen sich Menschen freiwillig engagierten. Heute sind mehr als 230 Ehrenamtliche in über 25 Einsatzbereichen vor und zum Teil auch hinter den Kulissen aktiv.

Ihr Engagement steht heute im Fokus: Alle ehrenamtlich betreuten Häuser, Werkstätten und Ausstellungen sind an diesem Tag geöffnet: In der Druckerei wird gedruckt, in der Drechslerwerkstatt fliegen die Späne. Die Sonderausstellung in der Stallscheune aus Asterode ist betreut und ausnahmsweise ist auch das wegen Umbau geschlossene Haus aus Gemünden (Wohra) geöffnet. Hier kann man sich endlich mal wieder die Dauerausstellung „Gemaltes Hessen“ in den oberen Etagen anschauen und einen ersten Blick auf die neue Ausstellung über das Freilichtmuseum Hessenpark werfen, die ab September im Erdgeschoss gezeigt wird. Auch in der Schreinerei, im Posthaus, den Windmühlen, der Turmuhrenausstellung, dem Fotohaus und den Ausstellungen „Kommunikation im Wandel der Zeit“, „Wandern? Taunus!“ sowie „Der Friseurberuf – ein Handwerk des Körpers“ stehen kompetente Ehrenamtliche bereit. In den Kirchen aus Ederbringhausen und Kohlgrund kann man zu bestimmten Zeiten erkunden, wie eine historische Orgel funktioniert und klingt, in der Kirche aus Niederhörlen erfährt man spannende Dinge über das Gebäude und seine Geschichte. Um 14 Uhr steht die öffentliche Führung „Natur fotografieren im Hessenpark“ auf dem Programm. Um 15 Uhr bietet Museumsleiter Jens Scheller einen Rundgang zum Thema „Ehrenamt im Freilichtmuseum“ an. Experimentierfreudige aller Altersklassen können sich beim Stelzenlaufen oder „Himmel und Hölle“-Hüpfen ausprobieren und erhalten auf Wunsch Unterstützung.

In der Scheune aus Hadamar gibt es einen Infostand, an dem sich Besuch*innen über die verschiedenen Einsatzfelder informieren können. In einem dort gezeigten Film berichten Ehrenamtliche, warum sie sich für den Hessenpark engagieren.

Übrigens: Inhaber der EhrenamtsCard Hessen zahlen bei uns nur einen Euro Eintritt und können am Aktionstag noch eine weitere Person zum ermäßigten Eintrittspreis mitbringen.
Die Veranstaltung wird unterstützt mit Fördermitteln der Hessischen Staatskanzlei von deinehrenamt.de.

(Text: PM Freilichtmuseum Hessenpark gGmbH)