Stadt Griesheim sucht Helfer für Jätaktion im Miniwald

266
Frühere Jätaktion im Wohngebiet Südwest. (Archivfoto: Stadt Griesheim)

Die Stadt Griesheim wird bei der nächsten Miniwald-Jätaktion am Freitag, 14. Juni, von 12 bis 16 Uhr die Flächen im Wohngebiet Südwest von „Begleitvegetation“ befreien. Für die öffentliche Aktion werden dringend freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht.

„Diesmal widmen wir uns vor allem dem im November 2023 gepflanzten und 200 Quadratmeter kleinen Miniwald im Wohngebiet Südwest. Falls es die Zeit zulässt, kümmern wir uns zusätzlich um die beiden im März gepflanzten Flächen nebenan. Es gibt also wieder viel zu tun, weswegen wir für das Vorhaben dringend weitere Helferinnen und Helfer suchen, die vorbeikommen und mitmachen“, sagt die städtische Projektleiterin Kerstin Langstroff.

Treffpunkt für die Jätaktion ist am 14. Juni ab 12 Uhr direkt an den Miniwäldern im Wohngebiet Südwest – zwischen der Anne-Frank-Straße 45 und 67. Handschuhe, Eimer und Rosenscheren für die freiwilligen Helferinnen und Helfer sind vorhanden. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Zur besseren Planung der Aktion bitten die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um eine kurze Nachricht an miniwald@griesheim.de, mit wie vielen Personen an der Aktion teilgenommen werden möchte. Spontane Unterstützer sind selbstverständlich auch ohne Anmeldung willkommen. Damit sich viele Unterstützer finden wird ebenso darum gebeten, den Aufruf zur Mithilfe auch an Bekannte, Vereine, die Familie und im Kollegenkreis zu teilen.

Mehr zu den Miniwäldern für Griesheim gibt es online auf: www.griesheim-gestalten.de/page/miniwaelder.

(Text: PM Stadt Griesheim)