Der Bindungsorientierte Kaiserschnitt in der Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden

206
Die Informationsabende sollen Ängste nehmen und werdende Eltern bestmöglich auf das Ereignis der Bauchgeburt vorbereiten. (Foto: Asklepios)

Die Geburt eines Kindes ist stets ein außergewöhnliches Ereignis. Kein Wunder also, dass sich werdende Eltern im Vorfeld viele Gedanken zu diesem Thema machen. An der Asklepios Paulinen Klinik in Wiesbaden finden regelmäßig Informationsabende rund um das Thema Geburt statt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Kaiserschnitt, der einmal pro Quartal speziell behandelt wird. Geburtshelfer und Hebammen erläutern dabei das Konzept des bindungsorientierten Kaiserschnitts und zeigen werdenden Eltern Möglichkeiten auf, wie sie aktiv an der Bauchgeburt teilhaben können.

Es gibt viele Gründe für einen Kaiserschnitt, beispielsweise Geburtstraumata oder medizinische Indikationen. Die Informationsabende sollen diese Ängste nehmen und werdende Eltern bestmöglich auf das Ereignis der Bauchgeburt vorbereiten. In einer Arbeitsgruppe aus Hebammen und Ärzten wurde ein Konzept entwickelt, das die aktive Mitgestaltung der Bauchgeburt fördert und eine Trennung von Mutter und Kind vermeidet.

Dr. Christopher Wolf, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe an der Asklepios Paulinenklinik Wiesbaden, betont die Wichtigkeit, dass der geplante Kaiserschnitt nicht zum Routinepunkt auf dem OP-Plan wird und die Mutter nicht passiv am Geschehen teilnimmt. Ziel ist ein unvergessliches Geburtserlebnis für die ganze Familie.

Um die Bauchgeburt aktiv mitzugestalten, werden die Mütter angeleitet, direkt mit ihrem Kind in Kontakt zu treten. Hebammen und Ärzte sprechen das Neugeborene bereits vor der Geburt an, und der gesamte Ablauf wird im Vorfeld ausführlich mit den Eltern besprochen. Im Kreißsaal wird eine entspannte Atmosphäre geschaffen, um einen sanften Start ins Leben zu ermöglichen.

Auch beim Kaiserschnitt legt das geburtshilfliche Team großen Wert auf den direkten Körperkontakt zwischen Mutter und Kind. Ein spezielles Bonding-Top ermöglicht den unmittelbaren Haut-zu-Haut-Kontakt während der gesamten Operationszeit. Nur in seltenen medizinischen Ausnahmefällen wird davon abgewichen. Dieses Vorgehen fördert auch einen erfolgreichen Stillstart gemäß den Kriterien des WHO-babyfriendly-Konzepts.

Die Kaiserschnitt-Infoabende finden einmal pro Quartal mittwochs statt: 19. Juni / 18. September / 11. Dezember 2024, jeweils von 19 bis 20 Uhr im Elektivzentrum der Paulinenklinik statt. Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich.

(Text: PM LPR)