Brandstiftung an leerstehendem Haus im Frankfurter Nordend

190
(Symbolfoto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

Am gestrigen Dienstagmittag (11.) beobachtete ein aufmerksamer Zeuge drei Jugendliche beim Betreten eines leerstehenden Hauses in der “Dortelweiler Straße” im Frankfurter Nordend. Kurz nachdem das Trio das Haus wieder verließ, stieg Rauch aus diesem aus.

Gegen 12 Uhr habe der Zeuge die drei jungen Leute dabei beobachtet, wie sie sich Zutritt zu dem leerstehenden Wohngebäude verschafften und dieses etwa 15 Minuten später wieder in Richtung “Friedberger Landstraße” verließen. Kurz darauf sei Rauch aus dem Gebäude aufgestiegen und der Zeuge verständigte den Notruf.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass das Trio das Haus im Erdgeschoss anzündete.

Personenbeschreibung: 1. Männlich, ca. 15-17 Jahre alt, dunkelhaarig, 175 cm groß und dünn, vorgebeugter Gang, trug einen Rucksack auf dem Rücken. 2. Weiblich, 15-17 Jahre alt, dunkelhaarig, trug Rucksack auf dem Rücken. 3. Weiblich, 15-17 Jahre alt, dunkelhaarig, trug ebenfalls einen Rucksack

Personen, die Angaben zu den Tatverdächtigen oder der Tat machen können oder sonst verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 069 / 755 5 15 99 zu melden.

(Text: PM PP Frankfurt)