Mann soll Kinder in Friedrichsdorf angegangen haben

209
(Symbolfoto: Fabian Holtappels auf Pixabay)

Ein Mann in Friedrichsdorf soll am gestrigen Dienstag (11.) mehrere Kinder auf dem Heimweg von der Schule angegangen haben.

Die Grundschülerinnen und Grundschüler waren gegen 12.15 Uhr auf dem Weg von der Schule in eine Betreuungseinrichtung, als ein fremder Mann auf sie zugekommen sein soll. Dieser habe die vier Kinder geschubst, getreten und ihnen Zigarettenrauch ins Gesicht geblasen, bevor er in Richtung Landgrafenplatz geflüchtet sei. Die Kinder vertrauten sich später ihren Betreuungskräften an, die daraufhin die Polizei alarmierten. Einsatzkräfte der Polizeistation Bad Homburg fahndeten nach dem Mann, konnten ihn aber nicht mehr antreffen.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat am Dienstag gegen 12.15 Uhr einen etwa 40 bis 60 Jahre alten Mann mit kurzen schwarzen Haaren gesehen? Er trug eine schwarze Lederjacke, eine schwarze Jogginghose und schwarz-rote “Nike”-Turnschuhe. Außerdem fiel den Kindern an ihm eine Goldkette und eine Basecap auf, auf der eine zum Buchstaben L geformte Hand zu sehen war. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegen.

(Text: PM PP Westhessen)