FahrRad!-Aktionstag im Frankfurter GrünGürtel

178
Kartenlesende am Ich-Denkmal. (Foto: Umweltlernen in Frankfurt)

Parcours, Quiz und Erlebnis-Stopps sowie geführte Radtouren beim Aktionstag im Bildungsraum GrünGürtel

Zum FahrRad!-Aktionstag am Sonntag, 16. Juni, ist es wieder so weit: Frankfurt fährt Rad, um den GrünGürtel zu entdecken, in diesem Jahr zum achtzehnten Mal. Immer wieder lässt sich das Land um die Kernstadt neu „er-fahren“: mit Freunden und Familie, einzeln, zu zweit oder in verantwortungsvollen Grüppchen, auf zwei, auf Ein- oder Dreirädern, mit oder ohne Elektro-Schub – ganz Frankfurt radelt rund um die Stadt. Auf einer Strecke von 65 Kilometern sind die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (SDG) das verbindende Element. Radfahrende sind eingeladen, die SDG kennenzulernen und sich für das Erreichen der Ziele einzusetzen.

Start ist zwischen 10 und 17 Uhr an einer der 18 Stationen. Im eigenen Tempo radeln alle so weit, wie sie wollen, vielleicht auch ganz rundherum. Dabei wird die individuelle GrünGürtel-Radtour selbst geplant. An der Strecke durch den GrünGürtel gibt es zahlreiche Stationen mit spannenden Angeboten. Interessierte können eine Geschicklichkeits-Challenge annehmen, eine Flotte von Lastenrädern ausprobieren oder ein Verkehrs-Quiz lösen. GrünGürtel-Begeisterte beobachten Vögel am Riedweiher, nehmen Insekten im Mikrokosmos Wiese unter die Lupe oder sind im Stadtwald als Umweltdetektive unterwegs. An der Höchster Fähre lädt der BikePoint zum Rad-Check ein, im Offenbacher Hafen gibt es Tipps zu Regionalparkrouten und zum Wetterpark. Zur Diebstahlprävention codiert der ADFC am Alten Flugplatz Räder. Hierfür bitte den Kaufbeleg mitbringen.

Die angeleiteten Radtouren führen zu besonderen Orten im GrünGürtel, bieten Stopps zum Entdecken oder fürs Picknick und zeigen den Bildungsraum GrünGürtel von seiner sportlich-vergnüglichen Seite. Bei der Tour mit Stadtverordneten können Bürgerinnen und Bürger Politik und Pedale zusammenbringen. Nähere Infos finden sich unter FahrRadTag – Umweltlernen Frankfurt.

Touren im Überblick

10 Uhr Alter Flugplatz: ADFC-Rundtour (ganze Runde, 70 Kilometer: mittelschwer/lang)
10 Uhr Bootshaus Fechenheim: Fechemer Bootshaus-Rundtour (TSG: ganze Runde, 70 Kilometer: mittelschwer/lang)
10.30 Uhr Römerberg: ADFC-Tour halbe Runde (Römerberg – Alter Flugplatz 17 Uhr; 40 Kilometer: mittel)
12 Uhr Kirchplatz Bockenheim, 14 Uhr Spurensuche Biber, Sossenheimer Unterfeldbrücke über die Nidda (nahe Wiesenfeldstraße), 15 Uhr Höchster Fähre, Verlosung GrünGürtel-Steiff-Tier: Familien-Tour zur Biberburg (Umweltlernen: Niddaroute, 12 Kilometer: leicht)
12 Uhr Römerberg Brunnen, 15 Uhr Pressetermin Höchster Fähre: Bürger:innen-Radtour mit Stadtverordneten (Umweltlernen; Römer-Stadtwald-Höchst; 14 Kilometer: mittel)
Actionbound „Autofreie Stadt“ der FÖJ-AG „Jugend und GrünGürtel“: App-gestützte Schnitzeljagd zwischen Fähre Höchst und Alter Flugplatz, in beide Richtungen. QR-Codes im Flyer und am Start/Ziel.
12 und 14 Uhr, BUND-Station am Sossenheimer Niddaufer: Führungen zur Nidda-Renaturierung mit dem BUND

Der FahrRad!-Tag wird im Rahmen des Bildungsprogramms „Entdecken, Forschen und Lernen im Frankfurter GrünGürtel“ der Dezernate Bildung, Immobilien und Neues Bauen sowie Klima, Umwelt und Frauen der Stadt Frankfurt am Main durchgeführt. Der Aktionstag findet statt mit freundlicher Unterstützung der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH.

Weitere Informationen zu den Stationen und Aktionsangeboten sowie den Plan zum GrünGürtel-Radrundweg finden sich unter umweltlernen-frankfurt.de/fahrradtag. Stempelkarten und Informationen zu Mitmachangeboten sowie Streckenführung erhält man an allen 18 Stempelstationen entlang des GrünGürtel-Radrundweges.

(Text: PM Stad Frankfurt)