US-Schüler aus Wisconsin besuchen Dreieichschule in Langen

248
Amerikanische und Langener Schüler der Oregon-High-School und der Dreieihschule mit ihren Lehrern beim Empfang durch Bürgermeister Jan Werner (Mitte links). (Foto: Stupp/Stadt Langen)

Deutsche Lebensart, Ausflüge und Schule: 24 amerikanische Teenager der Oregon-High-School aus Wisconsin leben zurzeit in Langener Gastfamilien und nehmen am Englischunterricht an der Dreieichschule teil. Die Spiele der deutschen Fußball-National-mannschaft stehen natürlich während der EM in Deutschland auch auf der Agenda, um den Gästen das deutsche Fußballfieber näherzubringen.

Zum Auftakt ihres dreiwöchigen Aufenthalts begrüßte Bürgermeister Jan Werner die Schüler-Gruppe mit ihren Lehrern im Langener Rathaus und stellten ihnen Langen und seine reiche Geschichte vor. Zum Programm der Austauschschüler gehören Ausflüge nach Frankfurt, Bonn, Köln, Heidelberg, Rüdesheim und zur Wartburg bei Eisenach. Das Ebbelwoifest und Visiten der Altstadt und der Feuerwehr dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Darüber hinaus sind auch gemeinsame Aktivitäten in der Schule und in den Gastfamilien geplant. Bis zum 29. Juni bleiben die Gäste am Sterzbach, danach geht es wieder zurück über den Atlantik ins heimatliche Oregon, das rund 11.600 Einwohner hat und im Dane County in der Nähe der Hauptstadt Madison liegt. Der US-Bundesstaat Wisconsin ist mit dem Bundesland Hessen verschwistert. Von daher rühren die Kontakte.

(Text: PM Stadt Langen)