Wiesbaden: Handy und Geldbörse geraubt

186
(Symbolfoto: Pixabay)

Am frühen gestrigen Freitagmorgen (14.) gegen 4 Uhr erschien ein Verletzter beim 1. Polizeirevier in Wiesbaden und berichtete über einen zuvor ereigneten Raubüberfall.

Gemäß seinen Angaben wurde er von einem unbekannten Täter gegen 3.30 Uhr angesprochen und nach Bargeld gefragt. Als dieser die Anfrage verneinte, zückte der Unbekannte ein Pfefferspray und sprühte damit dem Geschädigten ins Gesicht. Anschließend habe der Angreifer das Handy, ein I-Phone 12, und die Geldbörse entwendet, bevor er unerkannt entkam. Aufgrund der Alkoholisierung des Anzeigenden konnte der Tatort, welcher im Bereich Rheinstraße in Höhe des Luisenplatzes liegen soll, nicht näher eingegrenzt werden. Durch eine Rettungswagenbesatzung wurde der Verletzte erstversorgt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, ihre Wahrnehmungen der Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345 – 0 zu melden.

(Text: PM PP Westhessen)